Deine Verwandlung nimmt nun deutlich spürbare, gravierende Ausmaße an!

Momentan vollzieht sich schier Unglaubliches.
Wir erfahren ein wirklich intensives und enormes Potenzial an Heilungsmöglichkeit – eigentlich ist es mehr als „nur“ eine Möglichkeit, es ist schon fast als dringende Einladung zu verstehen. Die Auswirkungen dieser unmissverständlichen Aufforderung spüren auch etliche Menschen. Dem Ego, den konditionierten Mustern und dem Festhalten an alten Leidensgeschichten geht es so richtig an den Kragen. Aber dies bedeutet, dass sie vorerst nochmals so richtig akut angestupst werden.

Ganz besonders die Heilung unseres Herzens, des Wurzelchakras und des Solarplexuschakras verlangt sehr viel Hingabe, Zeit, Ruhe – aber gleichzeitig auch ein Durchbrechen der alten Mauern.
Vielleicht ist bei dir eher Rückzug und Kontemplation angesagt. Vielleicht aber gehörst du aber auch zu jenen, die jetzt alte Hindernisse überwinden – ja dazu gedrängt werden, ihre Komfortzone zu verlassen. Und häufig wechseln sich auch beide Varianten ab.

es ergeht der dringende Aufruf an dich:
Lass dich jetzt nicht hängen! Mach weiter damit, mehr und mehr deinem inneren zu vertrauen, auch wenn es auf eine harte Probe gestellt wird! Denn du sollst den ganzen Weg gehen, nicht irgendwo in der Mitte stoppen, umknicken und zurück kriechen.
Es ist Zeit, dass der alte Bann gebrochen werden will. Du brauchst dich nicht extrem überanstrengen, aber du solltest mitgehen, mitschwingen, deine Erlaubnis geben. Dieser Wandlungsprozess verlangt dein Einverständnis und dass du dich nicht quer stellst. Lass deine Erinnerung (zb an alte Verhaltens-, Denkmuster und Widerstände) nicht dein Heute – dein Jetzt – bestimmen. Jetzt ist es anders, jetzt ist es neu, und nur JETZT bist DU.

Deine Erinnerungen sind trügerisch, denn sie lullen dich ein. Dann glaubst du du wüsstest was du kannst und was nicht. Aber das ist falsch. Du kannst JETZT erfahren was du kannst und was du dir zurückerobern kannst – nur jetzt
Heilungssaboteure werden jetzt gerade sehr aktiv und spürbar – sie halten dich zurück, machen dich glauben, dass du überhaupt nicht mehr kannst, nicht mehr willst und alles keinen Sinn ergibt. Erkenne es, aber glaube es nicht. Folge erneut deinem inneren Wesen. Ziehe dich in deine Ich-Bin-Präsenz zurück. Lass dich von deinem inneren Feuer heilen und nähren. Nimm der Außenwelt die übertriebe Aufmerksamkeit und Wichtigkeit ab. Wende dich stattdessen dorthin wo du ganz und heil bist, wo du nichts als reine Liebe bist.

Manche Situationen wiederholten sich immer und immer wieder. Wir lernten immer wieder anders mit uns umzugehen – je nach Entwicklungsphase. Aus Verstrickungen und Vermischungen müssen wir uns zunächst befreien, unsere Eigenständigkeit entdecken, sie freilegen und zu unserer inneren Kraft finden. Dafür braucht es viel Rückzug, viel innere Auseinandersetzung und viel Klarheit.

Das alles ist sehr intensiv – insbesondere für unser Herz. Denn dort sind ganz alte Wunden, welche sich nochmals öffnen. Auch im Solarplexus lockern sich jetzt viele Macht- und Ohnmachtsthemen. Im Wurzelschakra wird unser verlorenes Urvertrauen aktiviert und will endlich Heilung erfahren. Wir sollen endlich komplett locker lassen, dem Leben wieder vertrauen.
Verliere dich nicht in altem Leid, sondern erinnere dich an deine Urkraft der Liebe!
Kannst du annehmen und sagen:
„Ja, es ist gut, so wie es ist, ich schau mit jetzt einfach an, was passiert und ich fühle es, wirklich komplett nah und echt!“
So erfähst du die einmalige Chance, einen unglaublich interessanten Verwandlungsprozess zu durchlaufen, wie wir ihn bisher so noch nicht erleben konnten!

Unterstützung ist momentan auch für viele Menschen sehr wichtig. Nicht jeder kann schon seiner inneren Stimme so gut vertrauen, dass er den ganzen Weg allein aus eigener Kraft schafft – und das muss auch nicht sein. Als Erleichterung und Entspannung für dein Herz könntest die „Herzmediation“ sowie die „Übung, dein wahres Sein zu erspüren“ aus meinem Buch „Das Geschenk der Liebe…“ durchführen. Sie können dich dabei unterstützen, deine Urkraft der Liebe (die du bist) stärker wahrzunehmen. Für Macht und Ohnmachtsthemen – um in der Folge auch das verlorene/gestörte Urvertrauen wieder zu heilen bzw zurück zu erobern, könntest die Übungen aus „Die Rückkehr der sanfte Krieger“ ausführen.
zu den Büchern: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/2012/09/meine-bucher.html

Ich wünsche dir Kraft und Mut für diesen so wichtigen Prozess! Glaub an dich!

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Für eine direkte Beratung auf Augenhöhe kannst Du hier buchen