Shift update 28/6 bis 9/7

Normalerweise neigt meine geistige Führung dazu am Ende oder Beginn eines neuen Monats einen Überblick des Navigationssystems zu vermitteln. Aber außergewöhnliche Verschiebungen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen  im Frühwarnsystem- schon einige Stunden vor dem Ablauf des letzten Shift –

Jede gesammelte intense Erfahrung der letzten Tage brachte das gesamte System zum straucheln. Mitten drin in der stürmischen See ist das Navigationsgerät des Schiffes lahmgelegt.  Risse und Beulen lassen eine Illusion des Kenterns aufkommen.

Egal wohin man sich im Auge des Sturms wendet, bauschen und brechen die Wellen höher- stärker- wuchtiger.

 

* Es gibt kein Licht ohne Schatten und keine physische Ganzheit ohne Unvollkommenheit.

Um den Kreis zu schließen ruft das Leben nicht zur Vollkommenheit, sondern zur Vollständigkeit.

Kein Fortschritt, kein Aufstieg ohne dem Leid der Defekte, dem Dorn im Fleisch*

Zitat C.G. Jung

Ihr Lieben – Sabine, Leseherz, Ina, Silvia, Sigurd, Käfer, Sunshine, Steffi und alle anderen- erinnert euch an den Geist dieser mächtigen Worte, wenn das Gefäß eures Sein absolute Leere und immense Vibrationen anzeigen.

Die Strukturen, die Architektur bricht im Schaum der Wellen zusammen, fällt tiefer und tiefer solange bis  neuer Boden sichtbar wird.

Niemals zuvor war die Intensität der Emotionen so hoch wie zu diesen Tagen. Niemals die Spalten der Physis so tief wie aktuell.

An ihr der materiellen Existenz, der Physis des Planeten und seiner Spezien wird mit Hochdruck aus den Höheren Ebenen gemeißelt, gestemmt, gearbeitet.

Jeder nächtliche Ausflug wird für Kosmische Operative Eingriffe genutzt. Schweres Gerät eingesetzt um die Systeme der alten Körperlichkeit durch neue zu ersetzen. Ihr fühlt diese Eingriffe in den Kieferknochen, Medulla Oblongata, Epiphyse, Schädeldecke, durch Messerscharfen stechend, pochenden(Großhirnrinde) einschießenden Schmerz. Erlebt Taubheit in den Extremitäten (meist linke und rechte Hand, oft Mittelfinger- Blutleeres  ähnlich einer Erfrierung- Fließgeschwindigkeit der Körpersäfte reduziert). Fühlt metallische elektrische Schläge (Botentransfer Nervensystem, Überreizung der Endungen durch absterben- Wandlungsprozess  Astralkörper) in den Gelenken und häufig in den Schienbeinen. Der Geschmacksinn ist metallisch und der Geruchssinn nimmt häufig einen Vanilleartigen Duft wahr. Der Gehörsinn ist verfeinert und nimmt selbst entferntes Geflüster klar wahr, ganz nebenbei laufen die ohnehin sich steigernden hohen Kosmischen Klängen/Symphonien und werden schon etwas zur Gewohnheit.

Die Milz (Saturn- verstärkter Vibrationseinfluss noch bis 20/12 – seit17/9/8) korrespondiert um ein vielfaches verstärkt mit dem Astralleib und so nehmen viele eine Schwellung, oder sogar eine bläuliche Verfärbung (wie bei einem Hämatom) wahr. Auf Druck reagiert dieses Organ nun äußerst empfindlich und sorgt im Körper für  Stoffwechselaktualisierung (auch Atmungsorgane/Lungenapparat). Durch diesen Umbau erfahren sehr, sehr viele plötzlich auftretende Nahrungsmittelunverträglichkeiten, trotz ohnehin schon sehr bewusster Ernährung ( es wird nochmals feinsortiert und vieles aus dem Aufnahmeprogramm geworfen). Eine Entdeckungsreise wo Geduld der Schlüssel zu euren so bedeutenden Lichtorganen ist.

Ihr  erfährt ohne große Vorkommnisse plötzlich auftretende Panikattacken (besonders die jungen Generationen ab dem Jahrgang 99 des vorherigen Jahrhunderts oder aber auch erstmalig  inkarnierte ältere Seelen, aufgepasst- besonders die ganz Kleinen unter diesen brabbeln für die meisten noch unverständlich aber dauerhaft intensiv mit ihrem kosmischen Stamm (erkennt man durch Zielgerichtete Aufmerksamkeit in eine bestimmte Richtung).

Fühlt eine große Leere, Einsamkeit, Abgetrenntes Sein  (deckt  Fehl- /Unterernährung des Inneren Kindes auf(Programmdefekt/Erbdefekt- Risse im Kreis der Lebensspirale, Vertrauensverlust im Wohnraum der Familie/Haus Krebs), aber auch die Bedeutung des Leeraumes des  Sahasrara/7. Chakra. Wissen darüber, schenkt in Betrachtung/Beobachtung Ruhe und öffnet von selbst die weiteren Kristallpforten zur Bewussten Spiritualität.

Ihr  seht parallel zu diesen vorherrschenden Emotionen reelle Wesen, fast (nennen wir es) verdichtet aus den anderen Welten. Tiefe Emotionen die euch völlig überwältigen- das Stimmungsbarometer pendelt von einem extrem ins andere.

Das größte, wenn auch am beschwerlichsten, Geschenk ist das Erleben des ZWEI in EINS. Eurer aktuellen  Wesenheit des ICH BIN  im Menschsein.  Zwei Körperlichkeiten, wenn auch unterschiedlichster Form, verschmolzen zur Einheit, die Höhere Wahrheit eures Ich’s entkoppelt sich der irdischen Feststoffe, offenbart stärkste Urbindung und entlässt  Schichten von Lösungsängste.

Eigenständiger Geist und eigenständiger Körper, eine Aufforderung das HÖHERE SELBST, das ICH BIN vollständig aus der Schöpfung in  Existenz der Materie zu gebären.

Verschiebung der Welten, bedeutet hier (für die meisten Betroffenen) in zwei Welten gleichzeitig zu leben (für die Menschen noch ein schwer verständlich/integrierbarer SEIN Zustand, der eigene Zweifel am Verstand/Geisteszustand ist ausdrücklich nicht angebracht, sondern zeigt eine neue Realität der erblühenden Matrix und mit Ehrfurcht anzunehmen). Erkennt den Ausdruck des Sahasrara, dem siebten Basisorgan der Feinstofflichkeit. Spiritualität und irdische Bestimmung zu vereinbaren um wieder ein Stückchen  leuchtender  in Form der neuen Leichtigkeit der Materie zu  bringen.

Das Bewusstsein eures Körpers wehrt sich mit Lethargie, während der Geist ständig viele Quanten seiner selbst überwindet,  triggert Dinge wahrzunehmen, aufzunehmen, zu sehen. Aus dem Schatten SEIN hervorzutreten und in Aktion zu gehen. Es gilt den Körper zu ignorieren und Bewegung der Energie zirkulieren zulassen und das weit über den 9/7 hinaus.,

Nur ständige, beschwerliche, anstrengende Arbeit ermöglichen Fokussierung hin zur Mitte in das Zentrum des Orkanauges. Von hier aus betrachtet wird es still – von Vorteil ist hier Rückzug aus dem Treiben des irdischen Dasein.

Sind  Erdlinge noch im Wirbel des Treibens und trudeln ein wenig in ihrer Merkaba, zeigen sich häufig negative Energieaspekte des Gleichgewichts – Manipulation, Gewalt, Einschüchterung, Schuld, Missbrauch, Selbstverletzung, Eifersuchten, Neidgedanken.

Diese Krisenerfahrungen in der Geburtshilfe des ICH BIN hat nur eine Bedingung- sich hinzugeben damit  Veränderung und Reinwaschung alter gesellschaftlicher Glaubensätzte und Prägungen  forciert werden kann.

Noch bis zum 30/6 ist diese Intensität gesteigert. Dann ist für einige Stunden Ruhe vor dem nächsten Sturm.

Sinnlich, Leidenschaftliche Vibrationsraten der Freude am LEBEN sind in den ersten Julitagen, 3 – 6 präsent.

DIE DRINGLICHE AUFFORDERUNG AUS DEN HÖHEREN REICHEN:

NUTZE DIE PHASE DER ENTSPANNUNG, UM KÖRPER UND GEIST SOWEIT WIE MÖGLICH INS GLEICHGEWICHT ZU SCHIEBEN UND DIE DADURCH SICH STARK STEIGERNDE INTUITION ZUR MEISTERUNG DER KOMMENDEN HERAUSFORDERUNGEN AUS DEM KOKON ZU ENTFALTEN (Meditation, Schwimmen, Selbstbeobachtung lassen transzendieren).

Waren die letzten 9  Tage eine neue Spitze in der Erfahrungssammlung, ist das was an Wucht vorangeschritten ist nur ein Hauch dessen was  bis zum kommenden Vollmond (9/7 MESZ 06:06:34h, 17° 09′ im Haus des Steinbock) eintrifft und das ist gelinde ausgedrückt noch Untertrieben.

Die Ausrichtung hin zu Lyra, der Wiege der Menschheit, hat das beste kosmische Op Team aller Zyklen zusammengerufen (Lyrianer, Arkturianer, Sirianer (lassen im 2. Drittel des Monats das Ego in das Zentrum wandern), aus der Zukunft Plejader und der Erde am Nächsten EE Chamuel ) die Physische Evolution der Humanoiden so schnell als möglich – bis zum Matrixwechsel des Sonnensystem ins neue Planetenjahr – voranzutreiben.

Das Spannungsfeld Innen und der äußere Druck führt zu mannigfaltigen Konflikten und Krisen.

Erinnere dich – Jede Krise birgt die CHANCE der WIEDERGEBURT

Jupiter und Waage verstärken die Ausdehnung der kristallinen Lavaströme Gerechtigkeit bis zum bis zum Kardinalsplatz Ereignis.

Die Fließgeschwindigkeit des Feuers mit dem Wasser wird ein explosives Gemisch und ist nur schwer kontrollierbar.  Polaritäten dieses Flusses zeigen sich in Terra von stagnierend, beinahe kollabierend, als auch exponentiell ansteigender Strömung durch das Mäandernetzwerk – alles (und beinahe parallel) erfahrbar. Unkontrollierbar und voller Wucht- Naturkatastrophen Wetterphänomene, Himmelsdarbietungen, höchste Temperatur- und Magnetfeldschwankungen sind Programm.

Höchstgeladene Ionosphäre lässt Technik streiken und in der Physis das Herz zu neuen Rhythmen wandeln – Erdfühler, welche bisher den technisch klingenden Rhythmus des Planeten hören konnten werden  neue Abfolgen der Pulsation erfahren, lauter als bisher und irgendwie auch  noch etwas mehr metallischer.

WURZELN UND FLÜGEL DER URMUTTER DES IRDISCHEN LEBENS PULSIEREN IM KOSMISCHEN RHYTHMUS.

NUR MUT  – DER MEISTERPFAD IST UNAUSWEICHLICH EUER –

Auf der Himmelsbühne stehen Mond und Pluto gegenüber von Sonne (im Haus des Krebs) und Mars. Plötzlich und direkt fühlt sich der Tod näher als das Leben, nein genau hier ist alles lebendiger und ehrlicher als jemals zuvor. Das Kosmische Schauspiel wird erkannt und in die Schwingungsraten der exzessiven Dramen eingereiht.

Ein notwendiges Übel, das Kreativität in neuem Glanz erstrahlen lässt und die Fallstricke der Verwundbarkeit des Emotionskörpers aufdeckt. Scharfsinnige Entwicklung der Werte, Glaubensmuster und Anbindung dehnen die Emotionsstränge und lassen leistungsstarke Wurzeln der neuen Archetypen wachsen.

Die opulenten  Gäste des Hauses Krebs sind, Mars, Merkur, Venus, Pluto ( Einfluss vom 4 – 20 Juli ) ersterer erinnert auf  Intuition zu vertrauen und nichts und niemanden  die Erlaubnis zur Ermächtigung/Entmutigung des  ICH BIN zu erteilen (niedere Wesenheiten und Strukturen  unterwegs). Temperamentvoll tanzt Merkur’s Geist mit der Welt der Emotion (5/7) und Venus verklärte Verbindung mit Pluto ist eine Aufforderung,  Achtsamkeit in Beziehungen zu gewähren (falsche, missbräuchliche Liebe aufdecken). Erste fühlen schon die anschwellende Strömung der August Eklipse und erfahren in diesen Tagen doppelte Kraft der aktuellen Strömungen. Der Scheinwerfer fällt auf die Tyrannen der aktuellen Phase und offenbart den Scheinheiligen Missbrauch der Macht des ICH BIN.

Ego versus Emotionen ein altes Programm der dritten Abmessung schwebt subtil und aggressiv- noch einmal -an die Oberfläche des Gewässers.

Multiple Choice Test VERTRAUEN – in das ICH BIN, an das HÖHERE SELBST, die ANBINDUNG zu den REICHEN DES HIMMELS, den KOSMISCHEN GEFILDEN, eures STAMMES.

Neutralität und Altruismus sind die  leidenschaftlichen Schlüssel zu den Schranken zwischen den  Brücken der Welten und der Erdlinge.

Entwurzeln der bisherigen Strukturen lassen Herzensdehnung geschehen, die persönliche Essenz der Wahrheit entfaltet JETZT  und mit  begleitenden EE  Chamuel den Blick durch die Augen der Schöpfung direkt wagen. Hindurch durch das unordentliche aufschäumende Chaosgewirbel, hinein in die liebevolle Führung aller Begleitungen durch jegliche Vibrationsraten.

Liebe emittiert in jede Wabe des Universums und in jede Faser des planetarisch, irdischen Dasein. Chamuel’s Vibrationen leiten an, klar zu sehen, zu fühlen, zu hören, in Richtung Anerkennung der Qualität der wahren Essenz.

Zusammengefasst – Gurte noch strammer ziehen, mit Hypergeschwindigkeit durch vervielfachte Multiturbulenzen – Ruhe, Balance, Zentriertheit im Auge des Spiralen Wirbels verringern den in sich steigernden Drehwurm/Druck der Korrespondenzen von Physis und Psyche. Kommunikation, Austausch miteinander entfesseln die Stärke des Löwenherzes und dehnen Einheit und Christusbewusstsein.

Wasser in jeder Form (Trank, Bewegung) erhöhen die Eigendynamik der Fließgeschwindigkeit der Urmutter Erde als auch seiner allgegenwärtigen Spezien (aus den Festhallen des Hauses Krebs) .

Vertrauen in sich Selbst, sein Höheres Selbst, in die Schöpfung und Universelle Familie, legt  frische Mut frei, die glitschigen Steilwänden zwischen den Matrixen/Geburtshallen zu den Gipfeln der Abmessungen mit sicherer Hand zu navigieren.

 

Einsichten die Freiheit bringen auf dem Königlichen Pfad der Meisterschaft

Urmutter’s  Wurzeln selbstloser Liebe, die das Leben in dieser Form erst ermöglicht, schenkt nun Flügel – der  Beginn einer fantastischen Reise in die Unbekannte Freiheit des Universellen Sein im Existenz.

Möglichst fließenden, friedlichen Start in aufregende Erlebniswelten

J.A.

 

Quelle: Shift update 28/6 bis 9/7

 

Advertisements