Was zu viel ist, ist zu viel…!“

Mein lieber Ashtar, 
was habt Ihr Euch eigentlich dabei gedacht, in Zeiten, in denen wir sowieso schon mitten im Photonen Gürtel herumgeistern, zusätzlich auch noch solche energetischen Knaller zur ERDE herunter zu donnern?

Wer soll das denn noch auf vernünftige Art aushalten? Transformation, – gut und schön! Aber doch nicht so! Oder habt Ihr das irgendwie mit „Transpiration“ verwechselt?

Meine armen kleinen Clown Engelchen sitzen seit drei Tagen mit völlig verschwitzen Flügelchen in ihrer blauen Wassermuschel, die ich extra für sie  im Garten aufgestellt habe und hecheln was das Zeug hält.

Was mich betrifft, so hatte ich gehofft, dass es heute etwas kühler und weniger anstrengend werden würde – aber nichts da!  Pünktlich zu Mittag  donnerten die kosmischen Geschenke in einer Weise auf uns alle herunter, dass manchen Hören und Sehen verging – bildlich gesprochen.

Mich donnerte es zeitgleich auf die Couch, zumindest meinen physischen Körper. Der Rest scheint seelentechnisch irgendwo im Niemandsland herumgedüst zu sein oder war auf einem so geheimen Sondereinsatz, dass noch nicht einmal ich mich später daran erinnern konnte.

Als ich dann irgendwann nach zwei Stunden fähig war, wieder ein Auge aufzuklappen, war mir der Kreislauf abhandengekommen und durfte mittels uralter eiskalter Kneippscher Armbäder wieder belebt werden. Passend dazu bemerkte ich, wie das Sonnenlicht wieder einmal gleißend weiße Extra Portionen herunter lud.  Ja, muss das denn sein?

Müssen wir Sensitiven und Hochsensitiven denn unbedingt in einer kosmischen Mikrowelle mitgrillen, nur weil das immer noch tiefgekühlte spirituelle  Bewusstsein anderer  Zeitgenossen sonst nie auftauen würde?

Bitte, meine lieben kosmischen Freunde, was zu viel ist, ist zu viel! Anscheinend habt ihr vergessen, einen Knopf zum Abschalten einzubauen!

Schließlich hab ich nicht noch einmal mühsam inkarniert und den ganzen Schlamassel hier unten viele Jahre ausgehalten, um am Ende noch kurz vor Toresschluss zu verdunsten! So, das musste endlich mal gesagt werden! 

Oder habt Ihr deshalb so „aufgedreht“, weil so viele helle Lichtarbeiter sich ausgerechnet an einem solch bedeutsamen Datum wie der Sommersonnenwende von einem dunkel besendeten Musik Video haben über den Tisch ziehen lassen?  

Ich weiß, man hätte es bereits an dem wenig lichten Cover merken können…  Manchen ist es ja nachher auch ganz schön auf die Verdauung geschlagen, wie ich von verschiedener Seite gehört habe.

Du hast ja recht, mein Lieber: „Selber denken, macht schlau!“  – aber nicht unbedingt selber schwitzen! Sei so gut und kümmere Dich bitte mal um etwas moderatere Energie Geschenke!

Was nützt es GAIA denn , wenn die spirituell Tiefgekühlten langsam auftauen, Deine treuen Bodentruppen hingegen inzwischen nur noch energetisch in den Seilen hängen?  Wenn da wenigstens „Land in Sicht“ wäre…!

Aber das liebe „Kosmische Geflüster“  verspricht ja auch für die weiteren Sommer Wochen  ähnlich heftige Zeiten! Und es gibt noch nicht einmal eine „Reklamationsabteilung“, wo frau ihre wohl begründete Beschwerde loswerden könnte.

Ich weiß ja, Du und Deine Jungs (und Mädchen) von der Galaktischen Föderation des Lichts tun, was sie können. Und wir sind ja auch wirklich sehr dankbar für Eure Hilfe. Aber langsam ist wirklich „Schluss mit lustig!“  Was zu viel ist, ist zu viel!

Sogar das Diagramm der russischen Webseite ist durch Eure energetischen Donnerschläge ganz durcheinander geraten und kaputt. Die eine Seite zeigt schon fast nichts mehr an. Da weiß frau ja überhaupt nicht mehr, wo sie dran ist!

Danke für Dein Verständnis. Und gib bitte meinen Offenen Brief an die zuständigen Stellen weiter.

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

23. Juni 2017

Quelle:  www.christine-stark.de

Für Beratung und Hilfe-Anfragen kommt Ihr über die Seite

Advertisements