Enthüllung der Falschen-Licht-Botschaft „Die Arbeit ist getan 

gefunden bei howtoexitthematrix, geschrieben von Michelle Walling, übersetzt von Pippa

Wenn du eine Botschaft erhältst, dass deine Arbeit abgeschlossen ist, dann sei vorsichtig damit, wie du diese Nachricht interpretierst.

Obwohl es möglich sein kann, dass eine deiner Aufgaben erfüllt wurde, für die du hier auf die Erde gekommen bist, gibt es dennoch immer Arbeit zu erledigen, solange du dich noch in 3D befindest.

Die Auslegung, dass du dich einfach zurücklehnen und entspannen kannst und dass die Dinge für dich in einem ruhigen Fahrwasser dahintreiben, ist eine gestellte Falle, in die man nicht tappen sollte.

Ich habe kürzlich gelesen, dass einige Leute, welche erklären, dass ihre Arbeit erledigt ist und sie so eine gute Arbeit geleistet haben, den Rat erhielten, an diesem Punkt in ihrem Leben einfach zu entspannen.
Vielleicht sind sie auf dem Weg zu einem der Urlaubsorte, die die Matrix anbietet, um dort ihr Geld auf den Kopf zu hauen, die Seele baumeln zu lassen und mit einem Martini in ihrer Hand eine Zigarre zu rauchen.

Wenn sie diese Botschaft mit anderen teilen, kann das für Verwirrung sorgen und es stinkt auch nach Überlegenheit. Es legt ebenfalls nahe, dass „ich mich zurücklehne, euch alle dabei beobachte, wie ihr den Rest der Arbeit macht und ich davon profitiere.“

Ich persönlich weiss, dass einige Aufträge erledigt sind, für die ich hierher kam. Aber ich sehe mich in meiner Realität um und während sie überwiegend ruhig und ausgeglichen zu sein scheint, bin ich immer noch nicht vollständig aus 3D heraus.

Ich zahle immer noch meine Miete und exorbitant hohe Geldbeträge für biologische Produkte. Ich reiche immer noch meine Steuererklärung ein und wenn ich meine Internetrechnung nicht zahle, werde ich nicht in der Lage sein, die Informationen weiterhin über meine Webseite fliessen zu lassen.

Ich muss immer noch das 3D-Spiel des Geldes spielen, um ein Dach über meinem Kopf zu haben. Ich reagiere auf gewisse Situationen immer noch auf menschliche Weise und arbeite durch Beziehung und Erfahrung stets an mir selbst.

Ich habe an mir immer noch jede Menge Arbeit zu leisten und mich aus diesen Dingen herauszuholen (durch das Verschieben meiner Realität).

Wenn ich irgendetwas anderes äussern würde, wäre ich egoistisch und vielleicht sogar wahnhaft, da sich mein Bewusstsein immer noch in einem Körper hier auf diesem Planeten befindet.

Die negativen Wesen würden es lieben, wenn wir uns umdrehen und uns zur Ruhe setzen würden, gerade wenn wir uns am Rande der kollektiven Verschiebung befinden.

Solange wir immer noch obdachlose Menschen, Geld, Benzin-Pkw, kranke Leute, eine Regierung, zu zahlende Rechnungen, Autismus usw. haben, gibt es immer etwas beizutragen. Jeder der denkt, seine Arbeit auf Erden wäre beendet, wird vom Falschen Licht ausgetrickst.

Das Falsche Licht benutzt gerne das Ego, um jemanden überlegen und viel erleuchteter wirken zu lassen und ihm zu vermitteln, dass er gute Arbeit geleistet hat und sich nun zurücklehnen und beobachten kann, wie die Dinge sich weiter entfalten.

Es gibt IMMER etwas, was du beitragen kannst, sogar wenn du bereits deine Zeit opferst, an dir selbst arbeitest, achtsam meditierst oder einfach jemanden bedingungslos liebst. Solange du dich hier in einem Körper befindest, „tust“ du etwas und du hast folgende Wahlmöglichkeiten:

A. Willst du die Abkürzung nehmen und jemand anderen die energetische und Bewusstseins-Rolle übernehmen lassen, oder

B. das Beste tun, was du kannst, um zu jedem Zeitpunkt zum Übergang beizutragen und auf diese Weise deine Seele exponentiell wachsen zu lassen?

Keiner der Wege ist weder richtig noch falsch, aber ausserhalb dieser Matrix ist es klar, dass jeder den höchsten Pfad geht. Warum dann nicht so leben, als ob du ausserhalb der Matrix wärst, damit deine Schwingung dich auf den edleren Weg ziehen kann?

Es ist ein Unterschied, ob keine Arbeit erledigt werden muss oder ob man gleichmütig und entspannt im Jetzt ist und einfach mal für eine Weile die Seele baumeln lässt. Jeder braucht hin und wieder eine Pause, um sich wieder aufzuladen.

Wenn wir in einem stillen Zustand in unserem Herzen sind, können Downloads stattfinden, die uns Ideen liefern werden, in welche Richtung uns der höchste Pfad führen wird. Dann können wir dieser Führung folgen oder diese Version des Lebens zu der besten machen, die sie sein kann.

Je mehr Arbeit wir jetzt leisten, desto mehr beeinflussen wir alle Varianten unseres Selbst und alle unsere parallelen Leben und tatsächlich beeinflussen wir auch das ganze Universum.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du in die 5. Dimension und noch weiter zurückkehren und am Ende des Übergangs auf deine Leistung zurückblicken würdest? Aus menschlicher Perspektive scheint „Arbeit“ etwas zu sein, das Zeit beansprucht und hart ist.

Die beste Arbeit jedoch, die wir tun, kommt aus dem Herzen und kann so einfach sein wie ein Lächeln oder ein Schulterklopfen. Wenn überhaupt, dann hat die Arbeit an uns selbst den grössten Einfluss auf unsere Realität.

Hier sind ein paar Beispiele von Situationen, bei denen du immer noch an dir selbst arbeiten musst:

– wenn du andere für deine Gefühle verantwortlich machst
– wenn du keine Verantwortung für deine Taten und Worte übernimmst
– wenn du immer noch Pharmazeutika nimmst (sogar rezeptfreie Magensäuremittel und Schmerzmedikamente)
– wenn du nicht in der Lage bist, Anderen vollständig zu vergeben
– wenn du denkst, du seist besser als Andere
– wenn du sich wiederholende oder zwanghafte Gedanken hast
– wenn du unter Abhängigkeiten leidest
– wenn du immer noch fernsiehst und ELF-Wellen empfängst (sogar, wenn das Fernsehen ausgeschaltet ist)
– wenn du immer noch getriggert wirst, deine Energie abzugeben (oder immer noch andere triggerst)
– wenn du immer noch die Vergangenheit wieder und wieder erlebst (vergangene negative Erlebnisse, geliebte Menschen betrauern, in Erinnerung über verlorenes Glück schwelgen)
– wenn du immer noch in 3D lebst!

Zugegeben: der Grund, warum du hier bist ist, einfach dein Leben zu leben und die Entfaltung von dem zu beobachten, was du für dich selbst geschaffen hast. Es ist die Art, wie wir damit auf höchste und bestmögliche Weise für die Menschheit und uns selbst interagieren, was einen gewaltigen Unterschied im Bewusstsein macht.

Mit jedem Moment jedoch, den wir erzeugen, meistern wir die Fähigkeit zu erschaffen. Wie wir dies tun, beeinflusst unsere Energie und unser Bewusstsein. Wir können entspannt erschaffen oder im Ungleichgewicht.

Wenn wir uns selbst und dem Universum beweisen, dass wir bewusst dafür verantwortlich sind, was wir erschaffen, wird sich die Sicherheitstür öffnen.

In 5D und darüber hinaus manifestierst du viel schneller, was du erschaffst und die Ergebnisse könnten für dich und diejenigen um dich herum verheerend sein, wenn du nicht trainiert und hart daran gearbeitet hast zu lernen, wie man verantwortlich und ausgeglichen ist.

Bitte sei vorsichtig, wie du die Botschaften anderer Menschen oder sogar deine eigene Führung interpretierst. Die Menschen müssen verantwortlicher mit den Botschaften umgehen, die sie auch anderen mitteilen. Ich habe vielen meiner Klienten oft gesagt, dass der „Job“, für den sie hierhergekommen sind, erledigt ist.

Allerdings verfolge ich immer weiter, was sie nun tun können, um diese Realität zu ändern. Die meiste Zeit beinhaltet es stets mehr Arbeit an sich selbst und das Erreichen des Nullpunktes im Herzraum.

Oder noch besser: finde alle deine erworbene Führung innerhalb und stelle sicher, dass du nicht von Schwindlern und Angebern irregeführt wirst.

Wir hören niemals damit auf, zu erschaffen und zu wachsen, wenn wir den Pfad zur Quelle zurückgehen. Die Phantasie ist eines der besten kreativen Werkzeuge, das wir haben. Konzentriere dich auf das, was du möchtest, anstatt auf das, was du nicht willst. Stell dir das grösste und beste Resultat für die Menschheit vor.

Träume vom Frieden und einer Welt ohne Geld. Beseitige die Schritte zwischen dem Jetzt und jener Welt, indem du dir vorstellst, wie sie wohl wäre und schliesslich wirst du sie anziehen. Dies ist die Art der mühelosen, kindlichen Manifestationsarbeit, die wir alle genau jetzt tun können.

Es ist ein Unterschied, ob du eine Phase deiner Arbeit abschliesst oder dich ganz zurückziehst und denkst, alle deine Arbeit wäre erledigt.

Wir werden programmiert zu denken, dass die Menge der Zeit, die wir für die Arbeit aufwenden, unsere Belohnung bestimmt. Aber stattdessen spielen die Art der Arbeit und die Schwingung, in der du dich befindest, wenn du die Arbeit machst, eine Rolle.

Lerne, in deinem Denken multidimensional zu sein und höre nicht mit deinem Weg der Arbeit an dir selbst und deiner Realität auf, damit du all die universelle Schöpfung in ihre höchste Schwingung hinein verändern kannst.

Wenn du diesen Ort der Perfektion erreichst, „mache weiter“, indem du die Schwingung und den Raum mit bedingungsloser Liebe für andere aufrecht hältst, die immer noch danach streben, diesen Ort aus eigener Kraft zu erreichen. Übernimm Verantwortung dafür, wie du sie mit deinen Worten und Taten unterstützt.

Als ich diesen Artikel beendete, wurde ich geführt, zu meiner Facebook-Pinnwand zu wechseln und da war die Bestätigung, die mein Führungsteam des Wahren Lichts für mich bereit hielt. Bernhard Guenther hatte die perfekten Auszüge aus Perilious Path Towards Awakening, um meinen Artikel abzurunden!

Die Begeisterung darüber, dass ich zur richtigen Zeit auf diese Informationen stiess, liess mich fühlen, dass ich mit einer Vorahnung arbeitete, so wie ich das schon Tage zuvor getan hatte! Das machte mich richtig glücklich – danke Bernhard für die Erinnerung!

„Das Gefühl, besser wahrzunehmen als andere, die immer noch an die Matrix angeschlossen sind, oder die keine tiefgreifenden Erweckungserlebnisse hatten; die Verlockung, auf sie herabzuschauen, ist die am weitesten verbreitete Falle, in die viele Menschen tappen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die Wahrheitssuche nicht mit innerer Arbeit kombiniert wird.“

„Die Illusion der Überlegenheit ist tatsächlich ein Symptom dafür, dass man immer noch an die Matrix angeschlossen ist, da die Matrix sich vom Ego-Trennungsbewusstsein des Dienstes am Selbst (STS) ernährt (mit seiner Manifestation des „Wettstreits“ im persönlichen und/oder beruflichen Leben der Menschen).“

„Dieses Falle-Thema knüpft auch an Schattenprojektion an. Wenn wir emotional gereizt sind und diese reaktive Energie – aus einem Überlegenheitsgefühl heraus – auf andere projizieren, dann füttern wir tatsächlich die okkulten Kräfte in den hyperdimensionalen Reichen. Diese Energie stammt vom „Raubtier-Verstand“ ab, mit dessen Hilfe diese Kräfte durch uns arbeiten und ein mechanisches/reaktives Verhalten triggern, um die „Futter“-/„loosh“-Frequenz zu produzieren, von der sie sich ernähren.“ [*loosh= “eine Energie, die von allem organischen Leben in verschiedenen Graden der Reinheit erzeugt wird, die reinste und am meisten potente kommt von den Menschen – erzeugt durch menschliche Aktivität”.]

„Es gibt unterschiedliche Grade von Überlegenheitskomplexen mit zahlreichen Manifestationen, in die wir alle fallen können (von subtil bis sehr offensichtlich). Solange wir ein inneres Gefühl der Überlegenheit haben (besonders die Krankheit der moralischen Überlegenheit) oder ein Gefühl des „besonders sein“ im Vergleich zu anderen – sogar ohne jegliche äussere Projektionen – hat uns die Matrix am Haken.“

„Dies kann auch „Wanderern“ geschehen (Individuen, deren Seelen aus einer höheren Dichte (4. oder 6. Dichte) mit einer bestimmten Mission in dieser 3D-Dichte inkarniert haben, die sie erfüllen, um der Menschheit zu assistieren), die sich sehr mit dem Wanderer- („Sternensaaten“) Konzept identifizieren (sich selbst als „besser“ als die „Menschen“ betrachten). Das Ego ernährt sich von dieser trennenden Mentalität.“

„Das ist auch der Grund, warum negative Kräfte Wanderer anvisieren, sie für sich beanspruchen und von ihrer Mission abbringen – indem sie auf den Schattenaspekt ihres Egos einwirken.“

„Die Falle der Überlegenheit ist so geläufig, dass es beinahe ein „natürliches“ Nebenprodukt des Erwachensprozesses ist. Sie kann sich selbst zu jeder gegebenen Phase manifestieren, sogar nachdem man ein mystisches Erweckungserlebnis hatte, welches das Ego dann kapert. Mit anderen Worten, das Ego glaubt selbst, dass es erwacht ist und verwandelt sich in ein „vergeistigtes Ego“.“

„Viele selbsternannte Meister/Gurus (oder sogar berühmte Figuren in der „Wahrheitsbewegung“) haben grosse Probleme mit Überlegenheit (Kult der Persönlichkeitsstörung), welche deren Anhänger oftmals mit ihrer „Verehrung“ und hierarchisch-autoritären Programmierung nähren, die von einem subjektiv wahrgenommenen Untergebenen-Zustand des Seins kommt und somit eine weitere Person auf einen Sockel stellt.“

„In den meisten Fällen haben wir keine Kontrolle darüber, wenn Gedanken/Gefühle der Überlegenheit in uns eindringen. Dies kann als eine mechanische Reflexreaktion geschehen – beim plötzlichen Auftauchen von Gefühlen wie Eifersucht oder Zorn. Der Schlüssel dazu ist die Selbstbeobachtung, nicht zu versuchen, es los zu werden (hier gilt der Grundsatz „das, wogegen wir uns widersetzen, bleibt bestehen“), nichts zu sagen, was uns selbst dafür verurteilt, dass wir auf diese Weise denken/fühlen, weil dies sehr kontraproduktiv ist.“

„Versuche zu vermeiden, es wegzuschieben oder darauf einzuwirken; stattdessen arbeiten wir weiter an uns selbst, was dabei hilft, unser Schwingungsfeld letztendlich von solchen Gedankeneingriffen zu lösen. Indem wir uns weder positiv (akzeptieren) noch negativ (uns selbst beurteilen/starker Widerstand) damit identifizieren, können wir sie langsam loslassen. Hier ist Geduld der Schlüssel.“

„Eine gute Sache, an die jeder denken kann, der diesen Artikel liest, ist dass er einst im „Tiefschlaf“ war, in den Kontrollmechanismen der Matrix verhaftet – niemand von uns wurde „erwacht“ geboren. Wir alle hatten unsere individuellen Momente des Erwachens, wir stellten fest, dass wir unser ganzes Leben schon an Lügen glauben und dass der Weg zur Freiheit für jeden von uns unterschiedlich ist.“

„Das ist der Punkt, an dem Mitgefühl und Empathie ins Spiel kommen, sowohl für uns als auch für andere; sogar dann, wenn blinde/unbewusste Menschen, welche „träumen, erwacht zu sein“, dazu neigen, die Matrix-Agenda zu unterstützen und demzufolge trotz ihrer wohlmeinenden Absichten unbewusst eine Menge „Schaden“ anrichten.“


http://transinformation.net/enthuellung-der-falschen-licht-botschaft-die-arbeit-ist-getan/

Advertisements