​Heilige Paare

Getragen von Potentialen erkennen wir uns. Lange Zeiten ersehnt, finden wir uns durch Wege des nie Geglaubten. Lange im allein Sein, wandelnd im Vergessen erscheint der Anteil des heiligen Partners. Heilige Momente berühren das Zepter des Paares. Jedes Paar trägt sein urgeborenes Göttliches Zepter. Wegweisend, nur in der Zeit des Punktes der Zeit, der Ewigkeit erfüllt sich dieser Plan.

Heilige Paare sind Eingeweihte. Eingeweihte der Universen, aus denen sie herrschen. Übergeordnet erklingt der Ruf der Schlangen, der Drachen, der Weisen, der Heiligen und vielen anderen Stammesvölker. „Ich will“ den Heiligen Partner finden verschliesst das Tor des richtigen Momentes. Heilige Paare entzünden die Feuer der neuen Schöpfung. Sie erklären sich bereit herauszutreten aus dem Rad des Karma. Erlösung- Freiheit – Vollendung. Weiblichkeit nimmt Raum ein- Männlichkeit dient des Dienstes der Bereitschaft der Neuen Schöpfung. Heilige Paare dienen, sie dienen Gott. Ausbalancierung bringen sie an Plätze auf Erden, die nach Frieden rufen. Heilige Paare tragen ihr Zepter im Zeichen des Christuslichts. Alles hört auf von Dualität, von Vergleichen. Die Neue Zeit ruft auf, herauszutreten aus langem drehen im Gleichen. Der Keim öffnet sich – der Ruf des Heiligen Partners zu begegnen wird wahr.

Zeit des Erkennens – Zeit der Wandlung – Zeit der Neuen Aufgaben – Zeit der Unabhängigkeit – Zeit für die Heiligen Paare.

Om Namah Shivaya

 Quelle:  Facebook 

Advertisements