Die Goldene Lichtkugel


Erlaubt uns, Euch eine Übung zu geben, die bei diesem Wiedervereinigungsprozess helfen soll: Richtet Euer Bewusstsein auf Euer Herz und nehmt ein paar tiefe Atemzüge. Stellt Euch (wie auch immer Ihr es wahrnehmt) eine goldene Blase von Licht vor, die Euch von Eurem Solarplexus bis einen Fuß über Eurem Kopf umgibt, und die über die Schultern auf jeder Seite ungefähr einen Fuß hinausgeht. Jetzt richtet Eure Aufmerksamkeit auf die Medulla Oblongata, ein Gebiet im Innern des Gehirns, wo sich die die Wirbelsäule mit dem unteren Teil des Gehirns verbindet. Durch die dortigen Nervenzentren sendet das Gehirn Impulse, die viele Funktionen des menschlichen Körpers kontrollieren. Seht nun, durch Eure Absicht, eine kleinere goldene Kugel, die sich in Eurem Gehirn in diesem Gebiet bildet. Stellt Euch nun vor, wie sich Euer Unterbewusstsein in diese Kugel hineinbewegt, dann Euer Normalbewusstsein. Jetzt richtet Eure Aufmerksamkeit auf das Wurzelchakra und seht, wie sich das Bewusstsein Eures Wurzelchakras in die Kugel in Eurem Gehirn hineinbewegt, dann das Bewusstsein des zweiten, dritten, vierten, fünften, sechsten und siebten Chakras, wie sie zu den anderen in Eure „Goldenen Lichtkugel des Herz-/Verstand-Bewusstseins“ hineingehen. (Wenn Ihr wollt, dass die Übung realistischer erscheint, gebt jedem Teil Eures Wesens eine Form und/oder eine Farbe). Nehmt ein paar tiefe Atemzüge und beobachtet, dass Ihr nicht nur die Energie in Eurem Gehirn spüren könnt, sondern dass sie sich über die Gebiete Eures Dritten Auges, des Herzzentrums und des Solarplexus ausbreitet. Wenn Ihr bereit seid, bittet Eurer emotionales Bewusstsein, ebenfalls in die goldene Kugel hinzugehen; dann bittet Eurer intellektuelles Bewusstsein. Sorgt Euch nicht, sie werden gehorchen, denn das ist es, worauf sie gewartet haben. Nehmt noch einmal ein paar tiefe Züge und bittet dann Euer Höheres Selbst, hinzuzukommen; beobachtet oder fühlt, wie eine Veränderung eintritt. Es wird scheinen, als ob das Gebiet vom Solarplexus bis hinauf über Eurem Kopf ein glühendes, vereinigtes Kraftfeld geworden ist. Nehmt Euch einige Minuten, um Euch an das Gefühl zu gewöhnen. Dann – wenn Ihr fühlt, dass Ihr dazu bereit seid – bittet Euer Christus-Bewusstsein und Eure ICH-BIN-Gegenwart, in die Kugel einzutreten. Erlaubt Eurem inneren Wissen, Euch zu sagen, wie weit Ihr in diesem Prozess geht, oder ob es besser wäre, eine Weile zu warten zwischen der Integration der höheren Ebenen des Bewusstseins. Seid nicht beunruhigt, Ihr Lieben, es gibt keinen falschen Weg, wenn es der Wunsch Eures Herzens ist, sich mit den vielen Teilen Euer Selbst wiederzuvereinen.

Zentriert Euer Bewusstsein im Innern der goldenen Lichtkugel und bewegt Euch von einem Aspekt Eures Selbstes zum anderen, indem Ihr Euch auf jede Facette Eures Wesens konzentriert. Beobachtet, wie ein Gefühl im Wurzelchakra ausgelöst wird, wenn Ihr Euch auf das Gebiet in Eurem Gehirn konzentriert, und so weiter durch alle Chakren und Facetten des „Selbstes“. Es ist, als ob Ihr im Bewusstsein gespalten würdet (wo Ihr in Wahrheit vereint werdet), wenn Ihr dies auf diese Weise beobachtet und erlebt. Jedes Mal, wenn Ihr dies tut, werdet Ihr die transformierenden Energien des Lichtbewusstseins in jeden Teil des physischen Körpers aufnehmen. Dies ist eine andere Form, den Prozess Eures wunderbaren Lichtkörpers zu beschleunigen.

Nachdem Ihr Euch auf ein einzelnes Gebiet konzentriert habt, sagt Euch im Geist: „ZURÜCK ZUM ZENTRUM“, und fühlt, wie Euer Bewusstsein zur goldenen Kugel zurückkehrt (die, wie es jetzt scheint, sowohl in Eurem Herzen als auch in Eurem Gehirn strahlt). Wenn Euer Geist in unstrukturiertes, weitschweifiges Denken verfällt, macht es Euch zur Gewohnheit, das Kommando „ZURÜCK ZUM ZENTRUM“ zu gebrauchen. Wenn Ihr meditiert oder Einsicht in einer Situation benötigt, plaziert Euch selbst in das Zentrum Eurer goldenen Kugel und sagt dann: „MEIN NÄCHSTER GEDANKE WIRD MIR EINSICHT BRINGEN“. Bleibt in Eurem Zentrum mit einer Erwartungshaltung und seht, was geschieht. Ihr möget oder möget auch nicht beim ersten oder zweiten Versuch die Einsicht erhalten, doch wisst dies: Ihr werdet die Energie des göttlichen Bewusstseins angezapft haben und Eure Fähigkeit, die Weisheit Eurer ICH-BIN-Gegenwart heranzuziehen, wird sich gewaltig schnell erweitern. Übt und seht, wie lange Ihr diesen „heiligen Raum“ halten könnt, denn es wird dabei helfen, die verschiedenen Facetten Eures Wesens schneller zu vereinen, damit Ihr die Meister werdet, die Ihr wahrlich sein solltet.

Wenn Ihr in der weltlichen Welt funktioniert und Energien unterworfen seid, die eine niedrigere, nicht-liebevolle Frequenz haben, verurteilt nicht und nehmt nicht teil. Sagt zu Euch selbst: „ZURÜCK ZUM ZENTRUM“ (engl.: return to center) und seht dann die Energie, die zu Euch projiziert wurde, von einer rosafarbenen Blase der Liebe/des Lichts oder von der Violetten Flamme umgeben und sagt: „ZURÜCK AN DEN ABSENDER“ (engl.: return to sender) . Wenn es keine ähnlichen Frequenzen in Euch gibt, kann sie Euch nicht beeinträchtigen, und Ihr schickt die Energie liebevoll an diejenigen zurück, von wo sie kam. Die Energie gehört zu denen, nicht zu Euch, und die anderen werden damit auf ihre Weise fertig werden müssen: indem sie sie transformieren oder an jemand anderen schicken, der das Spiel von „Ursache und Wirkung“ mit ihnen spielen will. Ihr werdet finden, dass diese Leute sich allmählich zum Besseren wandeln oder aus Eurem Leben verschwinden werden.

www.erzengel-michael-botschaften.de


Advertisements