Shift update 29/8

Was für ein imposantes Wochenende liegt nun hinter uns.  In jeder Hinsicht wurde unser innerstes Licht- unser höheres Selbst zum kochen ermutigt.

Zur großen Freude entsendet die Himmelsbühne mit großartiger Aufstellung auch die kommende Woche fantastische Möglichkeiten uns zu erkennen – unser höheres Selbst hervortreten zu lassen.

Die Sonne wandert  durch das Haus der Jungfrau -Aufräumen der Dinge die unseren Wachstum behindern sind die nächsten Wochen Programm.

Viele werden abermals ihre Werte und Vorstellungen, aber auch Verbindungen und tägliche Abläufe hinterfragen und durch gestärktes analytischem Denken (Merkur) voranbringen.

Bereits gestern durften wir bei wolkenlosen Nachthimmel den Kuss zwischen Jupiter und Venus ( im Haus des Löwen) beobachten. Das Glück der beiden beschert uns auf magische Art wunderbare zwischenmenschliche Begegnungen und Wunscherfüllung in Materie.

Die lebensfrohe, heitere, aber auch mutige kraftvolle Schwingung der liebenden Planeten hält bis Dienstag an und ermutigt uns Vertrauen in die eigene Schöpferkraft zu haben – dringende Aufforderung all das Chaos der Weltenbühne mitsamt unser aller Vergangenheit loszulassen, welches uns in den emotionalen ringförmigen Schleifen festhält.

Zünde die Lunte des Feuerwerks der Schöpferkraft und nutze die Phase zu manifestieren.

Dazu tanzt der Mond gleich mit mehreren Freunden.

Zum einen mit Jupiter wodurch wir mit großer Kreativität weitreichende Pläne und Projekte in Angriff nehmen dürfen. Zum anderen strömt mit Venus  Harmonie und Sinnlichkeit in unsere Körper und der Tanz mit Merkur (läuft ab 30/8 rückwärts) verleiht uns wunderbare kommunikative Fähigkeiten.

Erinnerung- ab Mittwoch bewegt sich Merkur rückläufig, wodurch sich meist Blockierungen auftun.

Die technische Kommunikationswelt, wie auch unsere elektrischen Geräte/Gefährte können mehrmals in dieser Phase eingeschränkt sein.  Auch die Unfallhäufigkeitsrate durch Unachtsamkeit unserer Selbst kann ansteigen.

Mit diesem Wissen kleinere Übel, die wir belächeln sollten.

Das große positive in dieser linearen Zeitspanne der Rückläufigkeit besteht darin die Möglichkeit anzunehmen, Angelegenheiten welche noch gelöst werden müssen, Schritt für Schritt abzuarbeiten.

Die einfließenden Gamma Laserstrahlen beinhalten Röntgenstrahlen wie auch Ultraviolette Frequenzen aus der fünften und sechsten Dimension, welche über die uns umhüllenden, in sich zirkulierenden Aurafelder in unser fünftes und sechstes Chakra einfließen.

Unsere Führung aus diesen  Ebenen aktiviert die Epiphyse und lässt  Verbindung mit der Hypophyse geschehen, wenn wir zustimmen.

Die Involution der beiden wichtigen Regionen des Organes Gehirn ist zu Ende- Evolution zu kristallinen Struktur geschieht.

Biochemisch betrachtet arbeitet jetzt der Neokortex auf Hochtouren – produziert und verteilt Informationsmoleküle (Aminosäuren/Peptide) in alle Regionen unseres Körpers. Ganz besonders wichtig, in den Hypothalamus dem Langzeitgedächtnis und dem Sitz der Niederschriften der Vergangenheit.

Der Hypothalamus reicht bis in die Hypophyse (Drüse des Ewigen Lebens) und fordert uns auf, sich unserer wahren Natur zu erinnern.

Verweigern wir uns dieser Botschaft wandern die Peptide in den Blutstrom bis zu unseren Nebennieren und erzeugen dort Steroide.

Den meisten ist der Begriff wahrscheinlich negativ im Zusammenhang mit Doping  aus dem Sport bekannt, sie  haben aber im Körper eine wichtige Aufträge.

Sie bilden Hormone, Vitamine aber auch Toxin und wenn auch vielen nicht bewusst, ist doch das bekannteste  Cholesterin- zurück zu den Steroiden in den Nebennieren.

Gelangen Peptide in die Nebennieren entsteht Stress – aus diesem wiederum entsteht Chaos. Dieser Vorgang lehrt – unsere primäre Realität findet als erstes in unseren Gehirnen statt- fordert uns auf bewusst an die  RNS (Duplum der Ursprungs DNS) anzudocken um Entscheidungen zu wählen. Nur hinzunehmen lässt uns nun leiden Aktion ist gefordert um Reaktion zu vermeiden.

In der Verbindung Epiphyse/Hypophyse entsteht eine Gerade die unsere Formatio Reticularis durchquert. An diesem Punkt wandern die Codierungen weiter Richtung Medulla oblongata  abwärts über die Medulla spinalis an die Basis der Kundalini am unteren Ende der Wirbelsäule. Der noch ruhende Drache blinzelt uns an(Kundalini), zeigt uns wo noch Handlungsbedarf auf unserem Pfad besteht. Sind wir noch bequem und spielen gerne  die Opferrolle (Schmerz, Leid, Versagen, Selbstmitleid…) oder wählen wir die schwierigere Tour durch die Höhen und Tiefen des Evolutionsprozesses?

Auch die Schwingung der 29/11 ermutigt uns auf das Geflüster unserer inneren Stimme zu hören, unser Höheres Selbst zu erkennen und Intuition und Vertrauen in das Tagesbewusstsein zu tragen.

Hier lösen wir einen weitern Knoten und dürfen hohe Energieströme voller Inspiration und Mystik – kosmischer Alchemie empfangen( Visionen), um unsere Mission unseren Seelenplan zu erkennen und verstehen zu lernen.

Wir empfangen das kosmische Licht der Meisterschaft, dürfen Energie in Kraft wandeln. Können mit Leichtigkeit Wahrheit und Trugbild unterscheiden mit intensivierter universeller Anbindung.

Mit den aktiven Chakren  – 5 – 6- 7- 8 -11  zeigt sich im körperlichen Raum unsere Arbeit  mit folgenden Befindlichkeiten:

Teilen der Haut (Unreinheiten, jucken, rötlicher Nesselartiger Ausschlag), Muskeln und Bindegewebe (Verspannungen, Krämpfe ziehender Schmerz, plötzlich auftretende Hämatome), Lymphsystem, Kehlkopf und auditives System, Schilddrüse, Epiphyse ,Hypophyse, Thalamus (Tor zum Bewusstsein- starker kurzer stechender pulsierender Schmerz), Teile des Hypothalamus (stechender Kopfschmerz, Übergang Formatio Reticularis zu Rückenmark)  , visuelle und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinus Probleme (Geräusche, Gefühl von Wasser im Ohrinnenraum, plötzlich auftretende verstopfte Nase), kognitive Funktionen, Thymus (Immunsystem), Teile des zentralen Nervensystem (elektrisches System auf Hochspannung mit Spannungsentladung), rechtes Auge (tränend, trocken, jucken, bis hin zu geplatzten Äderchen), Halswirbel, Brustwirbel.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten dieser und anderer Inkarnationen im Zeitraum von 6,5 – 28 Jahre und 42 – 49 Jahre.

Spirituelle Punkte:

19- Kundalini – Brustwirbel, 29 – Freude – Halswirbel

Einen frischen Start in eine Energiereiche Woche

J.A.

Quelle: Shift update 29/8

Advertisements