Shift update 21/7

 

Erfreuliche Post aus den Reichen des Himmels.

Unsere Energiekörper sind nun vollständig Rekonfiguriert und treten nun aus den hermetischen Räumen zwischen den Energien der Ebenen heraus.

Beinahe angekommen, werden wir aufgefordert in den Übergängen UNBEDINGT positiv zu bleiben.

Tatkräftige Unterstützung erreicht uns durch Löwenherz/Prinz des Himmels.

Neue Lichtdurchflutete Anfänge mit Mut verschmolzen öffnen Tore für vielversprechende Möglichkeiten.

Die Schichten des Emotionsfeldes sind beinahe abgetragen und lassen großartige Sprünge vorwärts erfahren.

Die Wahrheit der Seele spornt uns an zu erkennen, die Erfüllung der Mission liegt nur in uns Selbst.

Stellare Energien erinnern uns daran unsere eigene wahre Realität durch die Kraft unserer eigenen Schöpfung zu kreieren. Die Intensivierung der Universellen Energien entsenden pure Kraft der Schöpfung – Glaube und Vertrauen nehmen positive Formen an.

Baue dir in deinem Herzen deine neue Welt so Detail- genau wie möglich, denn Elektronen manifestieren in den Zellen deines Körpers.

Das verdichten der Energie auf ebene des Feldes der Materie ist geboren ( gestern ca.16:00h -20:00h Lichtbauch mitsamt Presswehen, plötzliches anschwellen mit Wellenartigen Kontraktionen/Blähbauch). Die Schwingung der Evolution gab mystische und physische Fähigkeiten frei. Der Drang nach Höherem Wissen fordert uns zu forschen in den Hallen der Interstellaren Weisheit – Segen den wir in Dankbarkeit und Demut annehmen dürfen.

Auch hier wird durch eine Vielzahl der Ereignisse Planetarische Unterstützung geboten. In diesen Stunden sendet  das Sextil Mond/Uranus  förderliche Frequenzen die unsere Beziehungen mit unseren Artgenossen mit Alchemie füllen und auf Emotionaler Ebene glückliche Verbindungen emporsteigen lassen.

Neue Höhere Ideen wollen kreativ umarmt werden.

Emsiges Treiben geschieht gerade auf der Himmelsbühne. Pünktlich zur Öffnung des Löwenportales erhalten wir Sternensaaten ein sichtbar seltenes – dieses Jahr jedoch bereits zum zweiten mal (20/1 -20/2 damals von vorne und am Morgenhimmel)ein Himmelsereignis welches wir mit freiem Auge beobachten dürfen. Die Planeten Mars Jupiter Saturn Merkur Venus gliedern sich in einer Perlen-reihe auf und zeigen ihre schöne Rückenansicht. Eingeladen zum Beginn des Abendlichen Spektakels am 8/8 und Ende dessen am 8/9.

Im Löwenportal finden wir Zugang zu den Energien des Sirius und seiner Sternenfamilie.

Zusammen mit „bizarren“ Upgrades in der kristallinen Struktur die stattfinden, zeigen sich tägliche Upgrades der Galaktischen Quelle des Lichtes die erlebt werden. Große endoskeletale  Muskel und Skelett Upgrades sind in diesem Zyklus der galaktischen Entwicklung dein täglicher Begleiter, was für jeden der mit subatomaren Molekülen befüllt wird sehr Intensiv sein kann.

Lass SIRIUS LICHT in dein KRONENCHAKRA und ATME – ATME es in dein KÖRPER langsam nach unten wandernd- FÜHLE wie es dich REINIGT – VERBINDE dich mit dem SOUND des LÖWEN und höre ihn brüllen.

BLEIB in dieser STILLE bis SIRIUS seine ARBEIT GETAN hat.

WAS IMMER HOCHKOMMT ES WIRD DURCH DAS SIRIUS FEUER GEREINIGT

Diesmal ist es keine „echte“Konjunktion dazu ist die Spanne zu sehr gedehnt. Die nächste präzisere Konjunktion finden wir erst im Jahr 2765 und eine Superkonjunktion alle Planeten inklusive Sonne finden wir in unserem Sonnensystem laut Berechnung nur alle 340 Millionen Jahre- wann diese genau sein sollte kann man nicht berechnen.

Saturn und Mars streben in dieser Zeit eine enge Verbindung mit Antares und auch Verknüpfungen zu Aldebaran an.

Antares (Alpha Scorpii) welcher 600 Lichtjahre von unserem Planeten entfernt ist besitzt ungünstige Kampflustige Energien wodurch es sehr wahrscheinlich zu größeren Elementarkatastrophen kommen kann (Unwetter, Überschwemmungen, Erdbeben,…) Subtil versuchen dunkle Energien uns zu verführen – zur Machtstärkung und Wiederaufbau der 3 Dimensionalen Strukturen. Auf psychischer Ebene haben wir schwere Gedanken, durchwandern dunkle Täler der Emotion und wieder aufkeimenden Karmas.

Das Kräftemessen zweier Schwingungen die uns nachhaltig Beeinflussen ist im Anmarsch. Spirituelle Prüfungen sind ein Teil des menschlichen Lebens.

Sind wir uns dessen Bewusst  und handeln mit unserem weit gedehnten HERZEN können wir dieser Strömung grandiosen Widerstand entgegen bringen und weit voraus (5 Jahre) Metamorphose der absoluten Selbstveränderung einleiten – spontane totale Veränderung geschehen lassen.

Aldebaran bringt Gegenströmung (im Sternbild Stier)  etwa 65 Lichtjahre entfernt. Hier finden wir den Geburtsort der Christus-Energie. Von diesem Ort aus werden wir unterstützt Transformation geschehen zu lassen, Verluste in unserer Vielschichtigkeit zu heilen. Altruismus zu erlernen und diesen zu leben.

Multiple Choice Test’s die wir mit Leichtigkeit bestehen können wenn wir unser ICH BIN einsetzen.

Durch die Aktivität unseres angeglichenen Energiespähren 1 -2-3-7-9-10-19-21 fühlen wir heute Befindlichkeiten in unseren Füßen Beinen und gesamten Knochenbau, Gonaden, Nebennieren, Steißbein, Ausscheidungsfunktionen(Vorsicht Blasenschwäche), Kreuzbeinwirbel (Kundalini –  zuerst stechender Schmerz dann Hitzegefühl im Kreuzbein), Lendenwirbel,Verdauungsorgane, Bauchspeicheldrüse, Darm, Magen, Milz, Leber, Gallenblase (Überreizung möglich), Zirbeldrüse, Teilen des  Hypothalamus, Corpus Callosum, Kortex und Neokortex, Neurotransmitter.

Die Spähren der Chakren 19 (ICH BIN KOSMISCHE LIEBE ) und 21 (ICH BIN) vernehmen wir über Ausdehnung durch leichten Druck oder Spannungsgefühl in der Ajna. Beide schalten Hochcodierte Datensätze der fünften Dimension frei.

Erinnerungen aus unserer Jetzigen Lebenspanne aus dem Vorgeburtlichen Raum des Mutterleibes bis 4,5 Jahre, 14 -21 Jahre, 28-42 Jahre wollen an die Oberfläche des Emotionsfeldes treten.

Spirituelle Punkte

1- PRINZIP DER LIEBE,1- Yin, 2- Yang, 32 – Gnade und Bewusstsein welches der göttlichen Quelle entspringt, 31- Glaube, 26- Ausrichtung, 25 Manifestation, 24 – Schöpfung, 20- Meisterschaft, 27- Friede, 18 – Freier Wille und Freiheit, 17- Harmonie.

Wünsche allen einen Genussvollen  Schwingungscocktail

J.A.