Shift update 30-31/5

 

In den letzen Stunden des Universal Monates 14 beschert uns die Himmelsbühne ein Merkur/Pluto Trigon – damit schalten wir Seher Qualitäten frei. Tiefe Erkenntnisse finden nun Platz in unserem Verständnis.

Freischaltung der Ajna/Drittes Auge 6. Chakra!!

Äußerst erfolgreiche Stunden erwarten uns bis Donnerstag durch den Einfluss von Aldebaran auf die Sonne. Wenn wir mit Edelmut in unseren Absichten handeln, trennen wir in diesen Tagen die Spreu vom Weizen.

Auch das dominierende 5. Chakra des 14. Universalmonat 14 bäumte sich in den vergangenen Stunden noch einmal auf. Das Kehlkopfchakra machte noch einmal auf alles aufmerksam was wir in den vergangenen Wochen nicht beachtet oder bearbeitet haben. Wem den so ist äußert es sich durch Druck (im Kehlkopf) und Traurigkeit – Tränen, wenn uns auch nicht bewusst warum, sind wunderbar um zu Transformieren. Loslassen geschieht einfach nimmt den Druck und befreit unsere Seele.

Samstag Morgens um 5:04 erreichte uns eine starke Welle des Neuanfangs, Energiegeladen steuerte sie unseren Tag und dehnte die Liebe – Urkraft des Schöpfung aus. Plasmaströme fluteten unseren Planeten.

Sehr viele konnten das grelle Sonnenlichts schwer mit den Augen aufnehmen und hatten den Tag über kleinere Augenprobleme (tränend/ Entzündungen/Rötungen) aber auch mit diesen kleineren Übel wurden alle mit der Lichtcodierung geflutet.

Feurige Frequenzvorboten des 15. Universalmonates einem Ajna Monat.

Fantastische Wochen der Leidenschaft, Liebe, Mystik und Fülle – täglich sich selbst steigernd durch Jupiter/Pluto Trigon. Aber auch Schwierigkeiten können sich in der Polarität zeigen, wenn Bewusstsein nicht zum Wohle aller fair und Gerecht handelt. Halten wir diese Weisheit des Kosmos in unserem Datenspeicher, begünstigt der NEUMOND am 5/6 MESZ 5:01:45h alle NEUANFÄNGE (unseres SELBST und Weltenbühne)

Das Feuer des rückläufigen Mars bewegt sich seit 27/5 wieder im Hause Skorpion, dem Haus der Transformation wodurch unsere Leidenschaft des wahren SEIN sich ausdehnt. Pluto wiederum steuert Skorpion, das Sternbild wo Mars sich im Transit bewegt und Jupiter sendet seine Frequenzen zum Hause des Schützen dem letzem Hause des vergangenen Vollmondes als auch vor uns liegendem Vollmond wo sich Mars wieder in diesem Zeichen findet. Nutzen wir das Potenzial dieser Frequenzen erleben wir tiefe Wandlung.

Wir betreten die Ebene der „Wahren Wunder“ wo wir die Sonne der Wahrheit in uns selbst finden. Sind wir bereit der Liebe zu öffnen und uns völlig hinzugeben? Haben wir uns mit den Werkzeugen beschäftigt und Manifestation geübt – völlig ohne Verkrampfung und Verbissenheit die Einfachheit erkannt?

JA haben wir!!! Jetzt heißt es in jedem Augenblick erkennen und annehmen, denn manchmal liegt unter dem Schutz des Schmutzes dein Schatz!!

Im Monat 15/6 ist das 6. Chakra dominierend.

Im Grobstofflichen ist es dem LICHT zugeordnet – feinstofflich ist es das höchste Element indem alle anderen Elemente enthalten sind.

Hauptsächlich finden wir in unserem physischem Befinden Ohr und Sinusproblemen(piepsen, rauschen pfeifen), visuelle und olfaktorischen Systemen- , Augen, Zirbeldrüse, Hypophyse (steuert alle Drüsen und ist die Drüse des EWIGEN LEBENS), Teilen des Hypothalamus(steuert Hypophyse und findet sich zwischen Zirbeldrüse und Hypophyse) und im Speicher der Erinnerungen(Amnesie ähnliche Zustände und äußerst starke Erinnerungen beides möglich) – kognitive und sensorische Fähigkeiten, Medullargeflecht(zuständig für die Verbindung zu den höheren Chakren und den zugeordneten Galaktischen Verbindungen .

Begleitend werden wir den Lebensabschnitt von 8,5 – 14 Jahre auf dem Dessertteller finden.

Spirituelle Hauptpunkte sind im Monat Juni Punkt 28 – Weisheit – welchen wir in der Halswirbelsäule finden und Punkt 21 – Fülle – Brustwirbelsäule. IMMER ALLGEGENWÄRTIG und übergeordnet DAS PRINZIP DER LIEBE – erster Halswirbel.

Solare und Lunare Energien verschmelzen im 6. Chakra und bringen die Qualitäten

Weltlichkeit – Liquidität – Gewissenhaftigkeit – Neutralität – spirituelle Hingabe – Enthaltsamkeit – Gewalt

in Einklang.

Wir haben hier die Möglichkeit die Dualität aufzulösen.

Wertungen aufzulösen bis wir imstande sind die größere Einheit des Kosmos zu akzeptieren.

Unser Ort wo wir uns mit blindem Vertrauen verlassen können.

Hindurchblickend durch die Illusionen die uns umgeben und die Wahrheiten die sich darunter befinden zu erkennen.

Die Energie des Itara Lingum ( im dritten Granthi (Knoten des Rudra) ) hilft uns diesen zu Knoten aufzulösen, um die Veränderungen die von Kundalini bewirkt wurden zu aktivieren – ab hier betrachten wir nun alles Sein als Heilig.

Wir lernen hier unsere Wünsche und Zwänge zu kontrollieren.

Die Hüter des 6. Chakra sind Hakini Shakti – Aspekt der Kundalini Shakti- welche für Erleuchtung, Gedankenkontrolle, Konzentration, Meditation, überbewusste Konzentration und ungeteilte Aufmerksamkeit stehen – und EE Raphael der das Licht der Meisterschaft überträgt.

Die Hüterin verschenkt ihren Soma (Nektar), den Trank der Unsterblichkeit an jene die sie begünstigt.

Unsere schimmernde Wellenförmige Struktur der DNA wird jede Sekunde durch Licht, sprich Sonnenstrahlen Schallimpulsen, magnetischen Feldern Gedanken und Emotionen verändert. Am allermeisten jedoch durch die Gammastrahlen mit seinen Codierungen. Wir alle prägen gemeinsam die genetischen Codes unserer Göttlichen Aspekte unserer DNA. Diese Muster entfachen in jeder Zelle das Feuer in unseren Körpern und heben uns empor in Ausrichtung unserer Kristallinen Vollkommenheit. Diese Entsendungen des Kosmos werden jedes atomare und subatomare pulsierende Teilchen unseres Körpers in Licht wandeln.

Es aktivieren besonders der Rubin Goldene Strahl welcher Gnade, Frieden und Offenbahrung integriert und der Magenta Strahl (Einfließend über Kronen Chakra zu WS) welcher Qualitäten der Harmonie Gleichgewicht Vertrauen und Sicherheit trägt – beide Strahlen verankern in uns.

Der göttliche Klang AUM (OM ) , das Mantra das Beginn und Ende alles Sein miteinander verbindet ist dem Ajna zugeordnet und es unterstützt dabei uns „Sehend“ zu machen.

Es besteht aus reinstem Licht!!

In diesen Wochen bewegen wir uns jenseits der konkreten alltäglichen Informationen um höhere Gedanken formulieren zu können um unser wahres Selbst zu entecken.Wichtigst für unsere Reise in eine erstrebenswerte Zukunft.

Der Kosmische Bereich des 6. Chakras findet sich in der „Heimat der Gesegneten“ der Ebene der Enthaltsamkeit.

Durch die Rückseite des Chakra fließen alle Möglichkeiten der Schöpferquelle, hier hängt es von unserer Erkenntnis unseres sein ab welche Fähigkeit wir wählen. Die Vorderseite des Chakras ermöglicht es Visionen der Zukunft zu sehen .

Hier sind in den Stunden des 30. 31/5 die Tore der siebten Dimension geöffnet und senden Frequenzen des ICH BIN – IN DER LIEBE GEERDET (30. Chakra) und ICH BIN – LIEBE UND WEISHEIT IN PERFEKTER BALANCE (31. Chakra -beide Gold irisierend schimmernd).

Befindlichkeiten des 30/31/5 zeigen sich in abermals in Schilddrüse, Kehlkopf, Mund und auditiven System, Lymphen, Pankreas System, Verdauungssystem, Teilen des Nierensystems, Herz Lunge, Kreislauf und Oxigenierungssysteme, Brüsten, Lenden und Brustwirbeln.

Lebensabschnitts Erinnerungen 2,5- 4,5 und 6,5 -8,5 Jahren als auch am 31/5 aus den Abschnitten 4,5 – 8,5 Jahre.

Spirituelle Punkte 30/5, 22 -Klarheit und 24 – Schöpfung – 30 -Vergebung,

31/5 – Klarheit, 23 – Wissen um Gut und Böse, 31 Glaube

Ein friedlich ausklingenden Mai und einen bezaubernden magischen Start in den Juni

J.A.

P.S. VIELEN HERZLICHEN DANK AN DIE EDELMÜTIGEN WERTSCHÄTZUNGEN DER VERGANGENEN WOCHEN UND MONATE

Ich konnte wegen meiner eigenen Zerstreutheit erst heute Einblick in dieses extra eingerichtete Konto nehmen (hatte die Karte verlegt- aber war im sicheren Vertrauen, dass diese im Hause aufzufinden war, was heute plötzlich geschah). Mein Herz ist vor lauter Freude im Dreieck gesprungen!!

Segen für euch alle Herzensdank

Jada

Advertisements

Shift update 20-21-22/5

Danke liebe Jada 🙏

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Das heutige Bühnenbild des Himmels sendet eine Menge an Evolutions- Impulsen.

In den späten Morgenstunden (8:30h) finden wir den Mond im Trigon zu Neptun. Neptun’s Einfluss fördert unser Weltenbewusstsein und Einheitsbewusstsein. Es öffnet sich für Mystik und einem der wichtigsten Sequenzen dem Mitgefühl.

Die Haltung eines Mystikers lautet : „Ich lasse jede Erfahrung hinter mir zurück und öffne mich für Unbekanntes“.

Gegen Mittag bildet der Mond ein Sextil mit Jupiter – ein äußerst fantastischer Moment der Manifestation der mit reichlich Fülle belohnt wird. Projekte die wir zu vergangenen Zeiten in Planung gebracht haben, bringen nun dauerhaften Erfolg.

Am Nachmittag geht der Mond in Opposition mit Merkur, Spannungen in der Kommunikations-ebene und aufgekratzte Stimmung (Vorbote Sonne/Mars Opposition) haben kurze Zeit das Segel unseres Schiffes in der Hand. In komplizierten verwobenen Angelegenheiten zeigen sich plötzliche Lösungswege auf.

Am Nachmittag wechselt die Sonne in das Haus des Zwilling (16:36 h)- unsere Konzentrationsebene gerät…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.145 weitere Wörter

Shift update 19/5

An’Anasha liebe Jada 🙏

KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Am 24 Universellen Tag (19+5=24) wechselt der Mond um 8:29 MESZ in das Haus des Skorpion. Starke Energien fließen in unsere Physis –  Energien der Leidenschaft ,Tatkraft, Sinnlichkeit und auch strammer Einsatz unserer Werte . Veränderungen, die jetzt Hochkonjunktur haben, sind leichter. Aber auch niedere Emotionen wie Aggression, Wut, Streit und Rachsucht drängeln sich in unsere Felder.

Wir sind in Vorbereitung für die Ladung an Frequenzen zum Vollmond am 21/5 und nehmen dies bereits verstärkt wahr. Kurz vorher wandert die Sonne in das Zeichen des Zwilling in Konjunktion mit dem rückläufigen Mars – auch hier finden sich stramm geladene Emotionen. Wir sind aufgefordert unser Gedankenfeld rein zu halten, Achtsamkeit in Wort und Tat zu üben. Gleichzeitig erfahren wir tiefe Erkenntnisse unseres Sein und von der Weltenbühne an diesem „cercle noir“ im Schützen bei 1°13’einem WESAK Mond.

Wesak , das größte Fest im Buddhismus erinnert an die Geburt Buddhas, dessen Erleuchtung…

Ursprünglichen Post anzeigen 533 weitere Wörter

Shift update 18/5

VERÖFFENTLICHT AM 17. MAI 2016 VON JADA ALESANDRA SEIDL

Der Universelle Tag 23/5 fordert uns am Vormittag bereits durch eine Konstellation Mond im Quadrat zu Saturn. Unsere persönliche Emotion’s-Schicht ist zum zerbersten gespannt. Die Schwingung der 5 repräsentiert die Menschengestalt und ihre Fähigkeit- mit freien Willen- jede Richtung einzuschlagen – eine Prüfung für unser Licht und dessen Stärke – welchen Weg schlagen wir willentlich ein.

Die Schwingung der 18/9 drängt uns zu entwickeln und auch hier kann diese uns Angst und Schrecken einflößen und uns in den Mauern des alten Paradigmas gefangen halten.

Jetzt öffnet der Kosmos die Portale der Veränderung.

Veränderungen die durch die Erlaubnis unserer Seele Weichenstellungen in uns strömen lässt.

Haben wir unsere Vision gehalten, kommt nun die Antwort auf lange zuvor gesetzte Absichten/Gebete. Lassen wir die Ströme der Veränderung in uns einkehren, steht uns ab sofort eine Zeit voller Möglichkeiten die uns bisher verborgen war zur Verfügung.Welche Vorstellungen und Überzeugungen wollen wir in der Welt, auf physischer Ebene manifestieren.

Das Universum mit seinen Gesetzen sendet uns Sequenzen der Vollendung einer Ebene.

Wir sind in der Vorbereitung eine Quante in völlig unbekannte Ebenen zu springen.

Freier Fall in höhere Dimensionen des Licht’s.

Ein Hinweis das wir uns auf dem richtigen Weg befinden aus dem Himmlischen Reichen ist es, das die Prüfungsinhalte intensiver und in kürzeren Abständen eintreffen.

Bereits gut voran geschritten auf den Weg in die 5. Dimension erkennt unser Wesen, diese Ebene jene wo das JETZT die GEGENWART präsent ist.

Dadurch bewegen wir uns schneller durch die Realität. Uns bisher bekannte Zeitlinien verflüssigen sich in fließende Ströme und setzen die bisherige Macht der Zeit außer Kraft. Am besten lässt sich das für uns nachprüfen indem wir unser Schlafverhalten überprüfen- so werden wir meist Tagsüber öfter lahmgelegt und Nachts zwischen 2:00h und 5:ooh morgens wachgerüttelt. Ein Datensatz der uns den Gegenwärtigen Moment nutzen lehrt.

Können wir diese Lehren steuern, dürfen wir Momente der Gegenwart dehnen- in die Ewigkeit ziehen.

Unser Lernaufgabe jetzt ist es zu verstehen und den Umgang dessen zu üben – flüssig und flexibel für schnelle Veränderungen sein.

Ziemlich grandios finden wir dann unsere Entdeckung, dass wir unabhängig von Raum und Zeit sofort zu jeder einzelnen Seele und Familien eine Verbindung eingehen können.

Wichtig ist es hier unsere Hingabe und Leidenschaft für die Wandlung in unser wahres sein hoch zu halten – alte Strukturen zu verlassen und neue Realitäten zu schaffen.

Verbleiben wir in den herkömmlichen Strukturen lösen wir Korrelation aus – je mehr Angst desto mehr Stress für uns Erdenlichter.

Mit der Führung und in ständiger Kommunikation mit dieser haben wir die Möglichkeit auf unsere Seelenprogramme und deren Inhalt zu zugreifen – können mit anderen Seelen und den gemeinsamen Themen Verbindung entstehen lassen, was Heilung und höhere Vibration auslöst.

In den Befindlichkeiten für den 18/5 finden wir in der Form unseres Körpers mit seinem Ausdruck-

Kehlkopf (bis hin zum Stimmverlust) ,Mund und auditives System, auditiver Kortex, Lymphsystem(Wasseransammlung in Armen und Beinen) ,Schilddrüse, Zwerchfell(stechend), Zirbeldrüse(kurzer bohrender stechender Schmerz), Corpus callosum, Kortex, Neokortex (Großhirn)und andere Zentren für höheres Wissen und Lernen (stechender, pochender Kopfschmerz deutet auf Aktivierung hin) Brustwirbel

Zusätzlich zu den Basischakren 5 und 9 aktiviert

das höhere Chakra der 5. Dimension 18

ICH BIN GALAKTISCHER MEISTER

und aus der 6. Dimension 23

ICH BIN IN DER LIEBE GEERDET

Über unseren Solarplexus das dem 18. Chakra zugeordnet ist haben wir die Möglichkeit uns mit anderen Galaxien zu verbinden und auszutauschen und auf Weisheiten vergangener Inkarnationen zugreifen. Das 18. Chakra findet sich im Zentrum unseres Universum und ist unser Seelentor. Seine Farbe ist außen tief Gold, innen ein irisierendes Farbspektrum des Regenbogens.

Das 23. Basis Chakra der 6. Dimension finden wir in silber -rosa schimmernd durch die Ätherfarben der Chakras in unserem Wurzelchakra wieder. Jene die auf der sechsten Ebene des Bewusstsein geboren wurden, entfaltet sich nun ihr Potenzial, wodurch sie nun der 13. Dimension- der Schöpfung mit der Allumfassenden macht der Liebe nun schneller entgegen schreiten. Es manifestiert sich durch rosa schimmernde Erscheinungen im Alltags-geschehen ein Weckruf der höheren Reiche.

Spirituelle Punkte (Energieprismen außerhalb unseres menschlichen Feldes)

Punkt 18 – freier Wille und Freiheit

Punkt 22 – Klarheit

Unsere Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 6,5 8,5 Jahre als auch 28 – 35 Jahre sind präsent und wollen nochmals angesehen werden und so in Heilung gehen.

In der Arbeit mit den Chakren spiegelt das innere Rad Wissen und wahrheit unseres höheren Selbst wieder. Diese Wahrheit ist die Verbindung zu unserem Supra- Bewusstsein dem höchsten Aspekt unseres denkenden Geistes. Hier wirken die Glaubenssätze den dysfunktionalen Überzeugungen entgegen. so ist es wichtig uns unsere Selbstliebe zu leben um Schritt für Schritt der Allumfassenden Liebe Ausdehnung in unseren Formen zu gewähren.

Trotz der elektrischen Spannung einen friedlichen ausbalancierten Tag der Veränderung

J.A.

Derzeitige Energiequalität an Pfingsten …

Es beginnt jetzt und richtet unser ganzes inneres und äußeres Wesen innerhalb der nächsten Wochen bis zur Sommersonnenwende komplett neu aus.Umwälzungs-, Erdung-, Heilungs-, Transformationsprozesse im Emotional- und Ätherköper finden nun in einem sehr komplexen, intensiven Ausmaß statt.Dehnung der energetischen Herzbänder, hier auf Körperebene ziehende, stechende Schmerzen, die die Impulse des Fokus neu setzen, sich noch mehr und tiefer nach Innen auszurichten.Karmische Knoten, Strukturen, Verbindungen, Anhaftungen (an Seelenpartner und Dual) kommen in den bewussten Kern des vertieften Eindrucks innerhalb der Auseinandersetzung mit dem inneren Fühlen, Wachsen und Werden.Hier: Innere Unruhe zentriert die Rückkehr der Balance an den eigenen Selbstwert, dieSelbstliebe für die Gestaltung und Erschaffung des neuen Erlebens.Aufgabe des Dramas, um die Energien in der zentrierten Bündelung in die Ausrichtung mit dem Wachbewusstsein zu bringen.Traumpfade und Herzvisionen bringen sich ein, werden über die Ätherebene in das neue Erleben der hohen Realitätsebenen hinein begleitet.Auf diese Weise kann das Innen mit Leichtigkeit und mühelos gelebt werden.Co-Abhängigkeiten in finanzieller Hinsicht, auf emotionaler und ätherischer Ebene erfahren im Hinblick auf die Erdung in der Physis jenen Raum, wo sie im Durchdringen der Präsenz der höchsten Form der Authentizität befreit werden von jeglichen Schwellenängste, die die Sicht trüben, bisher nur ein kleines Stück des weiteren Weges zu erkennen gaben.Bisherige Beziehungsmuster lösen sich auf, kreieren in der Wiederzusammenführung der Seelenfamilie die Beständigkeit und Heiligkeit der göttlichen Verbindungen und Parnterschaften.Sie festigen die Transparenz der Herzvision des Zwillingsstrahles im Innen, führen alle Spiegelungen in die Mitte des konzentrierten Herzpunktes im Ankommen zurück.Die Freiheit des Individuums verinnerlicht das Seelenthema der Sternensaat, die im von jeglichen Fremdenergien und karmischen Strukturen befreiten Emotionalkörper, das höchste Herzlicht über die universellen Ebenen ins Erwachen bringt.Auf allen Ebenen, in der unnachgiebigen Qualität des jeweiligen einzigartigen Seelenblueprintes.Die ätherische Feinabstimmung wird immer weiter nachjustiert, gereinigt, auf den jeweiligen Weg des Seelen-Eins als auch der Seelen-Ganzheit abgestimmt.Die Entwicklung, das Verströmen und Verwirklichen der Sternensaat hinein in den göttlichen Tempel der Allumfassenheit lässt nicht nach, sich immer weiter der Tiefendurchdringung jenes Herzraumes, befreit von der Grobstofflichkeit und Willkür der Matrix, preizugeben.Es gibt ab diesem Zeitpunkt nur noch ein Vorwärts, kein Zurück.Das multidimensionale Erwachen der inneren energetischen Schichten triggert die äußere Ebene, erfasst sie, holt sie dort ab, wo sie steht, sie zu wandeln und zu integrieren.Das Wort Zeit und Raum mutiert zum immerwährenden Fühlen des Einsseins hinein in den Raum der Mitte, ohne Anfang und Ende, mit den Kreationswerkzeugen der Seele im Raum des Jetzt.© Text empfangen 15.05.2016, Daniela Kistmacher

Quelle: Derzeitige Energiequalität an Pfingsten …

13/14/15/16/5

Wir starten heute in eines der wichtigsten Wochenenden für unseren Planeten. In der Synchronität des Universums fällt dieser Start auch auf einen 13/5.

Der Universelle Tag 18/9 kündigt Veränderungen großen Ausmaßes an und schließt die Tore zu alten Paradigmen und öffnet für neue Zyklen.

Freut euch und habt keine Angst vor dem Unbekannten.

Wir haben in dieser Schwingung die wunderbare Möglichkeit Vorstellungen und Überzeugungen zu formulieren die sich in physischer Welt manifestieren dürfen.

Lange Zeit wurde uns immer wieder eingeredet die Zahl 13 hätte etwas dämonisches, besonders wenn diese noch mit einem Freitag zusammentrifft.

Alles gewollter Humbug, sie steht für Wandlung und Umbruch, Loslösen, Trennung, Transformation und bildet die Brücke der Vollkommenheit in Richtung Schöpfung.

Seelen die bereits eine weite Reise des Erwachen der Wahrheit hinter sich haben, können die stark gedrosselte Schwingung der 13. Dimension heute besonders gut wahrnehmen.

Die Schwingung der Ur Schöpfung!!

Ihr Inhalt – Aspekte, Attribute, Genetik um auf unserem Planeten Leben zu erstellen. Die stellare Version eines Pool des kreieren von Leben auf der Erde und dessen magnetisieren(verdichten). Der Ort wo sich unser Geist auf den Weg des Abstiegs durch die 12 Dichten der Ebenen begibt.

Als unsere Seele wählte hier auf der Erde zu inkarnieren, um hier menschliche Erfahrungen zu sammeln, sind wir durch den galaktischen Kern unserer Milchstraße der 8. Dimension entsendet worden. Über Sirius – 7. Dimension- und Plejaden- 6. Dimension, der Ort unserer ersten „menschenähnlichen“ Verkörperung- um letztendlich in das atmosphärische Programm 5. Dimension der Erde einzutreten.

In dieser Ebene emittiert jede Seele ein holographisches Bild (Lichtkörper/Aurafeld) wo wir weiter durch das Astrale Portal unsere Herzen -4. Dimension – und unsere physischen Körper in der 3. Dimensionsebene erschaffen und während unserer Lebensspanne Seele und Körper über eine Silberschnur verbunden sind. Der Silberkörper ist an die Akashakchronik angebunden um unsere Erinnerungen während der Fahrt durch unsere Leben zu sammeln.

In Gemeinschaft mit Fauna und Flora ist es unsere Aufgabe die kristallinen Energien, vor allem den kristallinen Kern des Planeten Erde, wieder vollständig der Ursprungscodierung zu öffnen, um in höhere Ebenen zu steigen.

Die Heilige Geometrie des Kosmos unterstützt uns unentwegt dabei, welche in der 6. Dimension angesiedelt ist.

Das strebsame äußerst kluge Volk der Plejaden verwaltet die kosmischen Bibliotheken der geistigen Lehren,Sprachen und Symbole,astrologische und Genetischen Codierungen als auch Akasha Chroniken.

Aufgrund der Größe und des unglaublichen Inhalts dieser Dimension ist es einem unmöglich Langeweile zu erfahren.

Der Ort wo sich die Aufhebung als auch die Herabsenkung des Schleiers des Bewusstsein findet.

Mit dem Zugriff auf unsere Chaka’s haben wir eine hervorragende Möglichkeit göttliches Gleichgewicht in unsere Energiekörper zu bringen.

Besonders heute steht EE Micheal an unserer Seite der dem 13. Chakra Pate ist und die Macht und Führungsqualitäten in dieses Chakra implementiert.

Das kosmische Kehlkopfchakra (blau/violett) regelt den Stoffwechsel und die Produktion von Antikörpern- Schilddrüse.Arbeitet es zu langsam sind wir müde, haben faltige/trockenen Haut und können unsere Stimme verlieren – arbeitet es zu schnell, haben wir nach außen gewölbte Augen – Kalzium lindert die Symptome.

Zusätzlich dürfen wir heute mit den Chakra 4,5, und 18(5.Dimension) arbeiten.

Das 18.Chakra ICH BIN – GALAKTISCHER MEISTER (findet sich in der 5. Dimension) arbeitet meist während unseres Schlafes, hat eine tief Goldene Farbe außen im inneren einen irisierenden strahlenden Regenbogen. Wir haben hier Zugriff auf Weisheit der vergangenen Kulturen, zu anderen Galaxien und stellen den Kontakt der Erde zu anderen Planeten her.

Befindlichkeiten zeigen sich,Pankreassystem, Verdauungsorgne, Teile des Nierensystems, Mund auditives System, Lymphsystem, Schilddrüse(Basischakra 5) Thymus, Erinnerungsfunktionen, Aspekte des zentralen Nervensystems, Thalamus, rechtes Auge, Brustwirbel, Lendenwirbel,

In den Erinnerungen tauchen die Zeiträume,2,5 -4,5 Jahre, 6,5 – 8,5 Jahre 21- 28 Jahre an die Oberfläche.

Spirituelle Punkte Brustwirbel 24- Schöpfung, 22- Klarheit,19- Kundalini,Lendenwirbel 13 und 14 Yin und Yang (Balance)

14/5 Universeller Tag 19

Der Zugang zum göttlichen auf physischer Ebene öffnet seine Portale und strömt mit Gnade auf unseren Planeten. Sehr viel klarer können wir heute die Verbindung zu den höheren Reichen erstellen und damit den Himmel auf Erden manifestieren.

Aktiviert werden die Chakren 1,5,10,19(5.Dimension).

Mit der Arbeit derer haben wir die Möglichkeit und Werkzeuge unsere Kommunikation in die höheren Reiche zu vervielfachen, können unter der Führung der Galaktischen Völker und dessen abgesandten Unterstützern, Verbindungen zu unseren Seelen mit klaren Visionen und Botschaften empfangen.

Wir können unsere Seelenprogramme und Pläne mit mehr Präzision entwirren und verstehen manches rückblickend dieser Lebenspanne mit plötzlichem Scharfsinn, wie wichtig so manch Ereignis für unsere Weiterentwicklung war und ist, besonders im Hinblick auf die Kalibrierung der Erbmasse als auch der Natur des Planeten dem Ursprungswohnort unserer irdischen Körper.

Befindlichkeiten zeigen sich, Füße- Beine- Knochen (Vorsicht vermehrter Knochenbruch, Zerrungen, Wassereinlagerungen, Hämatome) Zwerchfell, Zirbeldrüse, Corpus callosum, Zentren für höheres Wissen und Lernen) Kortex und Neokortex, Brustwirbel

19. Chakra Herz ICH BIN REINE KOSMISCHE LIEBE

wir richten uns nach dem großen kosmischen Herzschlag aus, Christusbewußtsein (reines Weiß) sendet für alle Lebensformen Liebe und Akzeptanz.

Aus den Erinnerungssystem fluten die Jahre 6,5 – 8,5 Jahre und 35 – 42 Jahre an die Oberfläche.

Spiritueller Punkt, 22- Klarheit, und 17- Harmonie

15/5 Universeller Tag 20

An diesem fantastischen Sonntag öffnet sich das Portal der Wahrheit – Täuschung, Verwirrung( in unserem Denken und dem empfangen von Botschaften und Symbolen) enden hier. Gaben und Fähigkeiten werden nun freigeschalten um anstehende Abläufe vorzunehmen.

Über Emotionen und Kreativität entsteht eine feine goldene Verbindung zu unserer geistigen Führung die uns kommuniziert wie wir uns im Moment zu verhalten haben was zu tun ist – Vision und Strategie!!

Wir aktivieren die Chakren, 2,5,6,20

Die 5 Dimensionale Chakraqualität der 20 ICH BIN CO SCHÖPFER MIT GOTT

Bisher war es so, das wir Gott immer im Aussenfeld, ausserhalb unseres Selbst suchten. Nun verankern wir tief Gott ist in UNS. Die Farbe ist Royalblau und ist ebenso dem Kehlkopfchakra des Kosmos ( auch in uns) zugeordnet. Wir erlösen hier globale Empfindungen, so kann es zu schweren Druck als auch Verlust unserer Stimme kommen, auch der Ausdruck von weinen kommt aus dem Chakra und löst alle unerwünschten Anhaftungen auf.

Wahrnehmungen im Körper zeigen sich in Teilen des Adrenalinsystems, Teilen des Nierenfunktionen, kleinere Aspekte des Fortpflanzungssystems, Neurotransmitter Kreuzbeinwirbel – bei emotionalen Antworten und äußeren Reizen, Schilddrüse, Kehlkopf, Mund auditives System, Lymphsystem,Hirnanhangdrüse, Teile des Hypothalamus, visuelle olfaktorische Systeme, Ohr und Sinus, linkes Auge

In den Erinnerungen dieser Inkarnation kommen Lebensabschnitte 6 Monate bis 2,5 Jahre, 6,5 -8,5 Jahre, 8,5- 14 Jahre präsent in die Stunden des Tages.

Spirituelle Punkte 20- Meisterschaft

16/5 Pfingstmontag – fantastisch friedlichen Feiertag

Universeller Tag 21

Es ist soweit – die Wehen setzen ein – Geburt des Planeten Erde in der 5. Dimension

(Vielen Dank nochmals an Alexandrian Kosmos) .

Mir sofortiger Wirkung wird eine höhere Denkweise in unseren Hirnzentren freigeschalten.

Wir kehren unsere Wut und Enttäuschungen alter Paradigmen in unglaublichen MUT – durchschauen unsere inneren Kämpfe und sehen mit absoluter Klarheit unseren Sieg!!

Die Frequenz der Schöpferkraft der Dreieinigkeit leuchtet strahlend auf jedes einzelne Membran aller Wesen.

Unsere Bestimmungen entfachen ihr Feuer und tragen es sehr weit in ihrem Wirkungskreis nach Außen.

Unser menschlicher Selbst wird sich sehr häufig mit Müdigkeit zurückziehen um in anderen Dimensionen im wahren Sein unseres Lichtkörpers zu wandern.

Unterstützt wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit erwarteten Sonneneruptionen die ihre Fackeln zu uns aussenden werden.

Empathen dürfen Bewusst unseren Planeten begleiten – über ihr Chakrensystem in Verbindung treten !!!

Etwas turbulenter haben es sehr wahrscheinlich die Erdfühler an diesem Tag – Stille, Wasser, Natur( wer keine Möglichkeit hat Klänge dieser beruhigen die Herzfrequenzen und das elektrische Impulssystem) Schüsslersalze Nr.20 Silizium, helfen Symptomatiken zu lindern.

Das aktivieren der Chakren 3/5/7/16/21

Wahrnehmungen in Pankreassystem, Verdauungsorganen, Teile des Nierensystems, Zirbeldrüse, Hypothalamus, kognitive Funktionen, Teile des Immunsystems,

16 Chakra ICH BIN – REINER GEIST GEERDET

Das Platinfarbene Chakra ausgerichtet mit der Delphinfrequenz der Weisheit, ist das Basischakra der fünften Dimension, es verbindet uns mit Menschen und Wesen die sich auf unser Wissen und welches wir noch brauchen positiv auswirken.

21 Chakra Ajna Kristall ICH BIN – ICH BIN

Hier entwickelt sich unsere Ajna kristallklar und wird somit zum Seher/Vermittler/Übermittler – wir teilen nun Wissen, ohne Urteil!!

Schenk dir die Anerkennung deines göttlichen Ursprungs und du öffnest dir jedes dir dienliche Portal leichter in völligem Einklang mit dem Kosmos!!

Befindlichkeiten finden wir häufig in Pankreassystem, Verdauungsorgane(Magen und Milz), Nierensystem, Schilddrüse, Kehlkopf, Mundraum ,auditives System, Lymphsystem, Epiphyse, Hypothalamus, visuelle und olfaktorische Systeme, Sinus und Ohr, linkes Auge, Brustwirbel, Lendenwirbel

Zeiträume während unserer Lebensphase 2,5 -4,5 Jahren, 6,5 – 8,5 Jahren,14 – 21 Jahre sind präsent.

Spirituelle Punkte 24-Schöpfung und 20 Meisterschaft, 13 und 14 Yin u. Yang -Balance

ein friedliches harmonisches liebevolles Pingstwochenende

J.A.

Quelle: 13/14/15/16/5

Shift update 11/5

Es tut sich was auf der Himmelsbühne -gestern durften wir mystisch magische Schwingungen durch das schöne Trigon von Mond Venus und Jupiter freischalten.

Für uns Seelen bedeutet das Manifestieren der Fülle in Materie hat begonnen.

Gepaart mit dem Einfluss von Venus dehnt sich nun auch warmherziger Optimismus in und um uns aus – wir verlassen die Ebene der Ängste.

Nur noch ein kleines bisschen aufbäumen dieser Emotion tagsüber , steuern wir bereits heute gegen Mitternacht feurigen Zeiten entgegen.

Den Tag über erwarten uns durch den Mond in Krebs (ab 01:04h)- große Emotionen, Bevor er um 23:32h in das Zeichen Löwe wechselt. Der dadurch aus dem nichts erscheinende Fluss der Tränen wäscht unsere Körper von Karma rein. Durch diesen Einfluss ist auch unser Immunsystem ein wenig geschwächt- Vorsicht Erkältungsgefahr!

Wir sollten einfach nur geschehen lassen und auch das Außenfeld nicht in unsere Schichten eindringen lassen.

Annehmen der Begebenheiten welche waren und welche sein werden ist oberste Gebot in diesen Stunden, so lösen wir erneut eine Schicht der persönlichen Mythologie ab.

Der Mond ist dem weiblichen gleichgesetzt und repräsentiert auch Isis, Istar, Artemis und Diana. Geistige Beweglichkeit und Intuition sind ein Teil seiner Frequenz vor allem aber drückt er sich durch Fruchtbarkeit und im Reichtum der Natur aus. Eben diese weiblichen Frequenzen und dem Einfluss von Krebs machen unsere Gemüter rührselig. Verbringen wir jedoch den Tag mit unseren Liebsten empfinden wir tiefe Liebe. Jupiter und seine magischen Frequenzen ermöglichen es Kontakt mit unseren Sternenfamilien aufzunehmen, wenn wir uns einwandfrei im Umgang mit den übernatürlichen Kräften verhalten.

Der missbräuchliche Umgang wird ab sofort unterbunden werden.

Am 13.- 15./5 wandert der Mond an Regulus und Jupiter im Löwen vorbei weiter zu Spica in der Jungfrau (Wachstum, Weiterentwicklung im Aufstiegsprozess).

Durch die immense Power die uns der Löwe schenkt haben wir die Möglichkeit mit Regulus(dem kleinen König) die Dinge wie sie wirklich sind zu erkennen Herz und Höheres Wissen fließen ineinander. Wir können mit den Gesetzen des Kosmos verschmelzen sofern wir unsere Absicht erklären.Jupiter sendet Frequenzen der Weisheit, des Sieges und der Gerechtigkeit. Zielstrebig dürfen wir unsere Visionen verfolgen.

Unser Chakren 5,7,und 11 sind heute präsent

Wir haben körperliche Wahrnehmungen in unseren Muskeln und Bindegewebe (jucken, brennen, sich schuppender Haut, Unreinheiten im Kinnbereich, Rissen in den Mundwinkeln- blauen unerklärlichen Flecken, geplatzte Äderchen), Schilddrüse, Kehlkopf(Druckgefühl, Klos), Mund (Entzündungen – erscheint fast wie Soar, Bläschen) Lymphsystem, Teile des Immunsystem, Teile des Hypothalamus, visuelle und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinusauffälligkeiten, linkes Auge(tränt vermehrt, gerötet, geplatzte Äderchen, bis hin zu starken stichhaften Schmerzen- Gefühl von Glasscherben im Auge), Brustwirbel.

Spirituelle Punkte Brustwirbel 16(Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten) , 20 (Meisterschaft) 22 (Klarheit)

Erinnerungen aus den Zeiträumen, 6,5- 8,5 Jahren – 14 – 21 Jahren als auch42 – 49 Jahren kommen an die Oberfläche und wollen beachtet werden.

Wir können heute über das Energiezentrum des 11. Chakra feinstoffliche Kräfte steuern und umwandeln lernen, die Kontrolle über diese und die sofortige Veränderung dadurch geschehen lassen.

Das elfte Chakra umgibt unseren ganzen Körper und konzentriert sich um Hände und Füße. Alchemie in dir!!

An den täglichen Chakrenausgleich möchte ich erinnern, außerdem lindern Photonen, wenn möglich, die Symptomatiken.

Auch besonders leichte Nahrung unterstützt in diesen aufregenden Tagen, wo wir nicht nur für uns Selbst, sondern der gesamten Menschheit und ihrer Evolution als auch dem Planeten mit unseren größtmöglichen Kräften zur Verfügung stehen um ein neues Universellen Gesamtkunstwerk der Superlative wieder neu entstehen zu lassen.

Fantastisch friedlichen magischen Mittwoch

J.A.

Quelle: Shift update 11/5