Den Halt findest du im Anhalten, Innehalten, Wahrnehmen, Annehmen und bejahendem Fühlen dessen, was jetzt fühlbar ist

Den Halt findest du im Anhalten, Innehalten,
Wahrnehmen, Annehmen und bejahendem Fühlen dessen, was
jetzt fühlbar ist

Die starken höherschwingenden Energien, die jetzt auf die Erde einströmen, lösen in unseren feinstofflichen Körpern eine Vielzahl von Reaktionen (unangenehme Empfindungen, Symptome, Schmerzen) aus, da sie sich an die Hochschwingung des Energiekörpers von Mutter Erde anpassen müssen. Viele suchen einen schnellen Weg, das, was sie stört, wegmachen zu wollen. Das ist zwar menschlich und verständlich, funktioniert jetzt aber immer weniger.

Solange wir etwas wegmachen wollen, sei es durch Schulmedizin oder Alternativmedizin, nehmen wir uns und unserem Körper den Gewinn, das Geschenk, das in diesem Veränderungs- und Klärungsprozess steckt. Und Klienten, die jetzt mit Schmerzen zum Arzt kommen, hören von ihm – nach einer Reihe von Untersuchungen – immer öfter: „Ich kann beim besten Willen keine körperliche Ursache finden“.

Denn unsere Körper benötigen Zeit und unsere Hingabe und Geduld für die Prozesse der Anpassung an diese Energien und für die Klärung alter Muster, Blockaden, inneren Konflikte. Sie wünschen sich, dass wir immer wieder anhalten und ins Nicht-Tun und in die Waagerechte gehen mit einem liebevollen „Ja, mein lieber Körper, ich gehe mit dir und bin bereit, bewusst zu fühlen, was du mir jetzt zeigst.“

Denn wer nicht freiwillig anhält in diesen Zeiten und sich weiter im einseitigen Machen/Tun und Denken verliert, von sich selbst ablenkt und vor sich selbst wegläuft, der wird – oft auf schmerzliche Weise – angehalten. In solchen Zeiten braucht dein Körper auch viel mehr Schlaf. Gönne ihn dir und ihm.

Geh milde, liebevoll, sanft und geduldig mit dir selbst und mit deinem Körper um. Versuch nicht krampfhaft zu analysieren und halte nicht mit einem wütenden ‚Warum?‘ dagegen.

Ich wünsche dir einen besinnlichen Sonntag. Das Wetter in Deutschland lädt uns herzlich ein, nach innen zu gehen und uns Zeit, Ruhe, Muße mit viel Liebe zu schenken. Ich freue mich, ab heute wieder viele Menschen durch ihre Prozesse auf der „Transformationswoche“ zu begleiten.

Die nächsten „Transformationswochen“ finden statt in
TIMMENDORFER STRAND (an der schönen Ostsee), 3.-8. April, mit Robert Betz
BAD HERRENALB (für junge Erwachsene 18-28) mit Walter Hommelsheim, 21.-26.3.
SONTHOFEN (in den Bergen), 22.-27.Mi, mit Robert Betz
http://robert-betz.com/events/list/transformationswoche/

Zwillingsflammen-Flüstern❤

Zwillingsflammen-Flüstern❤

Veränderungen ereignen sich..Dinge brechen durch.. dramatisch..plötzlich.. auf eine Weise, die sich völlig der Kontrolle entzieht. Die Grundlage aller bisherigen Sicherheiten wird erschüttert.. die Schöpfungskraft, die diesem Ausbruch innewohnt, wird erkennbar..sehr oft auch auf Traumebene und Nachts in kurzen Wachphasen.
Hinderliche Überzeugungen kommen an die Oberfläche, die bisher davon abgehalten haben, zu sein wer man IST.
Diese Emotionen..Gefühle..haben große Tiefe, und sie helfen dabei klarer zu sehen und die nächsten Schritte auf diesem Weg aufzuzeigen.
Die Verbindung der Zwillingsseelen befindet sich jetzt in einem Übergang.. an einem Kreuzungspunkt zwischen den Dimensionen, und es ist wichtig, diesen Platz..das Jetzt..so anzuerkennen, wie er ist und wie er sich zeigt, damit Fortschritt möglich ist. Dies brauch jetzt Ruhe und Raum für sich..um sich entfalten zu können.

Alle aufgestiegenen Meister wachen über dich und führen dich..gerade wenn sich jetzt Ängste zeigen bitte sie um Hilfe, um deinen Fokus halten zu können..den Fokus auf die Liebe..den Fokus auf den Dienst im Namen der Liebe und den Fokus auf dich..auf die Selbstliebe.
Deine Arbeit mit Erzengel Michael hat dich auf eine neue Ebene gebracht..du bist in einem völlig neuen Zustand..du hast wunderbare Arbeit geleistet.
Halte diesen Zustand..diesen Fokus.

Und für diejenigen, die das Gefühl haben, „diese Verbindung ist mir zu kompliziert“..
„ich möchte mich damit nicht mehr beschäftigen“.. es ist Zeit eine Entscheidung zu treffen. Hör auf deine innere Stimme..deine Intuition bringt dir jetzt die Führung die du brauchst. Deine Weisheit..dein Wissen..ist jetzt gefragt. Sei authentisch..sei du.
Spirituelles Wachstum und ein „Happy End“ erwarten dich.

Love..Sam❤

Ein metaphysischer Einblick in die Vollmond-Energien für den 22.2.16

222 … die Zahl des Wandels, der Hingabe an das Werden, der ausgebrachten Saat, die wir
nun in der vollendeten Form unseres Seins begrüßen dürfen …
222 … in der Dopplung und Potenzierung geht sie in der 111 auf, der Zahl des Aufstiegs, der Meisterschaft in das neue Licht-Mensch-Sein, in die Herzerweckung auf dem Zwillingsflammenpfad, der nun in allen erweckt und ins Bewusstsein gebracht wird

Die Befreiung, Verinnerlichung und Verankerung des göttlichen Vakuums durch die bewusste Heilarbeit mit und an der Matrix

Es ist dies ein besonders kraftvoller Mond, welcher die Winterenergien ausschwemmt, um das innere Sein auf den Frühlung, das Neue, das Wachsen und Werden, vorzubereiten.
Wir verlassen die alten Pfade, geben uns der wahren und bedingungslosen Kraft des Lebens hin, welches in jedem Moment für uns schlägt, uns auf die richtigen Weg des Herzens geleitet.
Auf der Körperebene, im Einklang mit dem kosmischen Geschehen, erfahren wir eine enorme Dehnung, Flexibilität und Ausweitung der Zirbeldrüse, jenem Organ, welches an die kosmischen Megahertz-Ströme des inneren Wissens angeschlossen ist.
Von hier aus werden auch alle anderen Organe unserer Physis mit den Informationen aus dem Quantenraum gefüllt, die lichtvollen Bestandteile ihres stofflichen Seins in die wahre Kraft der Ausdehnung zu bringen.
Die Wandlung und Transformation unsers physischen Seins ist weiterhin in vollem Gange.
Wir werden feiner, durchlässiger, sanfter in Ausdruck und Bewegung, die Poren glätten und verjüngen sich, dies in dem Maße, wie wir uns für die höchst mögliche Transformation öffnen und uns darauf einlassen können.
Die Akasha-Chronik öffnet das Tor in jene verlorenen Aspekte frühere Inkarnationen, die wir nun im Antlitz der höchsten Form der Selbstliebe des Selbstumfangens ganz integrieren, um die negativen Anhaftungen in positive Schübe kreativer Schöpfungswerke aus uns selbst heraus zu wandeln.
Die pulsierenden Erdkräfte, der Erdkundalini des Erwachens strömen von unseren Füßen aufwärts in unser komplettes Sein, fluten uns mit Ruhe und Gelassenheit.
Das Jetzt wir immer mehr zur wahren Quelle der Daseinspräsenz, die uns wahre Erfüllung, erleuchtete Tiefe und Ankommen im Hiersein jenes Momentes der Ewigkeit bringt.
Auf der energetischen Ebene und in der Anbindung an den Zwillingsstrahl gelingt es dem jeweils männlichen und weiblichen Seelenaspekt in dieser Verbindung immer mehr in der eigenen essenziellen Kraft des zentrierten Seins zu ruhen.
Beid können sich über die innere Ausrichtung, den alleinigen Fokus auf den gemeinsamen Blueprint, die gemeinsame Blaupause immer mehr öffnen, immer mehr in die höchste Frequenz ihrer indiviuellen als auch ihrer ganzheitlichen Kraft einbringen.
Die Schöpfungsquelle im Erschaffen aus dem grenzenlosen Raum der Herzeingaben legt sich in die Offenbarung ihrer Herzbänder nun ganz ein, löst sich nun vollkommen von jeglichen Vorgaben der starren dreidimensionalen Welt.
Das Erbe des fünfdimensionalen Wirkens löst die Egoschranken auf, um hier im Gleichklang der Symphonie der Herzen und unbändigen Verbindungsquelle an das göttliche Sein den Weg weiterzugehen, aus den alten Vorstellungen und Mustern heraus.
Die Anbindung an das Innen, an die wahre Verbindungssequenz des einen fühlenden Herzkerns speist sich aus dem Wissen und der Weisheit der höchsten Ebenen, die oft weit über den Gewahrsein von 5 D hinausgehen.
Allein in der beständigen Erneuerung und dem Folgen der Lichtimpulse des Herzens entsteht der Sog der Magnetherzens für- und aneinander, der gleichzeitig auch der tiefste und nährendste Punkt des Ruhpols in beiden Anteilen selbst ist.
Dies Einheitsfrequenz der bedingungslosen Form der Ruhe wird nun ganz besonders mit den sich einschwingenden und transformierenden Energien des 222 Vollmondes beschleunigt.
Doch wir können das Level halten, indem wir bei uns bleiben, den Fokus der Heilung vertiefen und uns auf den Ruhepol des inneren Seins ausrichten, der immer dann die Wendepunkte in unserem Leben einleitet, wenn die tiefe bedingungslose Ruhe des NEUEN uns ganz einhüllt, um hier die nächsten Schritte zu gehen.

Bildquelle: http://cdn2.collective-evolution.com/assets/uploads/2015/04/full-moon-beyond-the-pines-728-x-400.jpg
© Text empfangen 20.02.2016, Daniela Kistmacher

Quelle: Ein metaphysischer Einblick in die Vollmond-Energien für den 22.2.16

Seelenaspekte versus Seelenberufung

Mit der Kraft und Wahrnehmung auf die Ausrichtung nach Innen, gelingt es uns über den Herzfokus alle jeweils männlichen und weiblichen Aspekte in unserem Sein zu integrieren.
Durch diesen Fokus gelingt es uns, die wahre Seelenberufung auf Mutter Erde zu leben, in uns zu ruhen.

 

Quelle: Seelenaspekte versus Seelenberufung

Die 5. Herzkammer – Der Beweis – dass Gott in uns wohnt!

Die 5. Herzkammer – Der Beweis – dass Gott in uns wohnt!
Danke Gisela, ich bekam eine derartige Gänsehaut, wohw, auf und ab… Das ist eine enorme Bereicherung – vielen Dank!

 

5. Herzkammer
Dr. Otoman Zar Adusht Hanish gab 1920 eine sehr wichtige Entdeckung bekannt.
Es gibt nicht nur 4 Herzkammern, sondern auch eine geheime 5. Herzkammer, in der das göttliche Atom sitzt. Er lichtete das Atom ab und brachte es auf eine Einmillionenfache Vergrößerung – so konnte man das göttliche Atom erkennen.
Es war eine menschliche Gestalt (geschlechtslos), ohne menschliche Eigenschaften, erwachsen und trotzdem in vollkommener Jugendlichkeit in einem Raum/Vakuum. Diese Gestalt berührte die Wände des Atoms nicht und es war immer die selbe Gestalt zu sehen, egal ob bei einem Kind oder einem älteren Körper.
Diese 5. Herzkammer (im hinteren Teil der 4. Herzkammer) wird wohl auch immer bei einer
Herz-OP aus Sicherheitsgründen weiträumig umgangen. Hier soll der göttliche Funke jedes Menschen “wohnen” – wir finden Gott in unserem Herzen!
~~~
“Gehe nicht nach außen, kehre in dich selbst zurück. Im inneren Menschen wohnt die Wahrheit”.
(Augustinus)
weisse rose
“Es ist nicht wichtig etwas zu werden, sondern zu SEIN.”
http://www.lebe-deinen-seelenplan.de/5–Herzkammer.html
http://www.neues-wissen-forum.de/t210f9-Workshop-vom-Das-Geheimnis-der-Herzkammer.html
000e01c7ff59$0cec3f50$0132a8c0
Die Kraft des Herzens
000e01c7ff59$0cec3f50$0132a8c0
Die geheime 5. Herzkammer
5. Herzkammer mit dem Hohen Selbst 5. Herzkammer mit Merkabah-Aktivierung
Es soll eine luftdichte verschlossene Kammer in jedem menschlichen Herzen geben, die jeder Chirurg bei einer Herzoperation weiträumig umgeht. Dies ist weder gechannelt noch eine esoterische Überlieferung, sondern das Ergebnis einer wissenschaftlichen Herzforschung durch Dr. O.Z.A. Hanish (1844 – 1936). In den frühen 1920er Jahren machte Dr. Hanish seine Entdeckung über das göttliche Atom bekannt. Er sagte, im hinteren Teil der vierten Herzkammer oder im linken Aurikel-Vorhof befinde sich eine fünfte Kammer, in der sich das göttliche Atom befinde. Diese Kammer sei eine luftleere Zelle, sie enthalte ein vollkommenes Vakuum.

Manches Mal spüren Menschen diesen Ort, wenn sie tiefe und vor allem echte Liebe für einen anderen Menschen oder ein anderes Wesen empfinden. Dann weitet sich diese Stelle, und es entsteht ein auch körperlich spürbar sehr warmes Gefühl, das sich ausdehnt und dabei das Herzzentrum erweitert. Die größte Offenbarung, welche der Meister dieser Welt gegeben hat, war die von dem wirklichen Selbst in der 5. Herzkammer, wo es seinen Platz eingenommen hat bei der Empfängnis und dort verbleibt bis zum physischen “Tode”. Mit dem letzten Atemzug verläßt es den Körper, um in anderen Sphären weiterzuleben.

Vor wenigen Jahren stießen amerikanische Mediziner auf einen Stecknadelkopf großen Punkt im linken oberen Teil des Herzens, der sehr viel heißer war als der Rest des Herzens. Es ist jene Stelle, an der der Göttliche Funken im Herzen glimmt, und dieses Glimmen ist physisch feststellbar! Dieser Funke wird beständig genährt durch den Strom der göttlichen Elektronen, des göttlichen Lichts das vom Schöpfer ins Herz jedes Menschen fließt.
Die Herzspezialisten wissen in der Regel um diesen geheimnisvollen Punkt im Herzen, doch sprechen sie meist nicht darüber, da sie keine Erklärung dafür haben. Es ist also nicht einfach eine schöne Idee, dass wir und Gott eins sind, sondern eine physikalische Tatsache, dass wir selbst wenn wir Gott leugnen in jedem Augenblick unseres Lebens mit seiner Lebensenergie versorgt werden, die in den Funken in unserem Herzen einströmt.
Dieser Funke stammt ursprünglich auch aus dem Wesen Gottes, Seine Bestimmung ist es, einst eine große, mächtige Flamme zu werden. An diesem Punkt besteht also eine solch hohe Elektronendichte, fließt soviel Energie ein, dass sich ein physisch erkennbarer Funke manifestiert. Bekannt als die dreifältige, violette Flamme des Herzens. In den Farben Gold, Blau und Rosa. Jedes Blutmolekül, das durch unser Herz fließt, wird mit dieser göttlichen Energie, die die Lebenskraft selbst ist, aufgeladen, und dieselbe Energie fließt auch ununterbrochen durch unser Nervensystem. Indem das Blut durch das Herz und im speziellen durch diesen heißen Punkt gepulst wird, wird es immer wieder gereinigt und transformiert. Unser Herz ist also nicht einfach eine Pumpe, sondern eine Transformation und Reiniger unseres Blutes und was dies bedeutet, können wir nur erahnen, wenn wir uns bewusst sind, dass das Blut auch ‚Träger der Seele’ genannt wird.
Ohnehin muss die Vorstellung des Herzens nur als ‚Schrittmacher’ korrigiert werden. Nicht nur das Herz ist es, welches pumpt. Das Blut fließt auch von sich aus. Den Energieimpuls dazu erhält es von diesem Funken. Jede wahre Weiterentwicklung des Menschen geht einher mit einer Vergrößerung dieses Funkens. Jedes Verneinen von Gott, jedes sich Abwenden von ihm, jeder destruktive Gedanke, jedes destruktive Gefühl schwächt den Funken. Je kleiner der Funke, desto größer die Miss-Schöpfung in unserer Welt: Krankheit, Mühsal und Not. Sobald wir indes beginnen, unsere Gedanken und Gefühle zu harmonisieren und durch ein geistigeres, liebevolleres Leben unsere Ernsthaftigkeit beweisen, kann auch dieser Funke im Herzen sich ausdehnen. Alles, was wir von nun an tun, wird mit mehr Energie aufgeladen, hat größere Wirkkraft und stärkere Konsequenzen für unseren beruflichen und privaten Alltag.http://www.huna-vita.de/main/Merkabah-Meditation.html

~~~

Quelle: Die 5. Herzkammer – Der Beweis – dass Gott in uns wohnt!

Die Transformation der Erwartungsenergien

Auf dem Weg in das göttliche Heilfeld der Hingabe

Wenn wir Erwartungen an uns und andere stellen, so laufen wir gegen den Strom, richten uns gegen die geerdeten Fließkräfte unseres Herzempfindens, da unser Ego ganz besonders in der Seelenliebe zu Dual und Zwilling zu kontrollieren versucht, was außerhalb unserer Kontrolle liegt.
Das Ego spaltet auf und verdichtet die scheinbare Illusion der Trennung, setzt Grenzen im Machtgehabe der Kontrolle der unsichtbaren Liebesströme und –kräfte, die die Essenz der allumfassenden Liebe in Zaum halten möchte.
Arbeiten wir ganz bewusst, zentriert, innerlich geführt und mit der nötigen Leichtigkeit mit dem Fokus auf unsere eigenen Heilprozesse an den vom Universum gestellten Herausforderungen, so gibt sich im Vakuum des Nichts, der Leere des Seelenherzens, das aufgespannte Trapez der alles durchdringenden Seelenerhöhung preis.
Wir sind dann der geerdete Ruhepol im Auge des Sturms der vielfältigen Präsenz unserer eigenen Erschaffensprozesse und können diesen klar gegenüber treten.
Wir sind der Anker in und für die Liebe, für unser eigenes Seelenheil und das unseres Zwillingsstrahles.
Wir sind die höchste innere Zuflucht und Heimat im neu kreierten und erschaffenen Herzfeld, in welches sich beide Seelenanteile als Ganzheit hineinbegeben.
Auf dem Weg in diese Klarheit, auf dem Pfad der Loslösung aus der einengenden Trichterwinde des Egos geschieht das Wunder der Selbstheilung und vollkommenen Annahme des Selbstes für die Selbstliebe.
Mit dem Überschreiten des Scheitelpunktes, wird das Wollen zum Wirken und Werden, wird die tiefe Herzverbundenheit und –verschmelzung in das Heilfeld der kosmischen Liebe zur Zwillingsflamme eingebettet.
Das Brauchen wird umgewandelt zum nährenden Ausdruck und Mittelpunkt der neu gestalteten Herzöffnung und Dimensionenverinnerlichung für das Heilprinzip.
Die göttliche Hingabe ist die bewusste Annahme dessen, was sich im Innen, der stillen Betrachtung im Herzraum zeigt, was sich offenbart und vom höheren Selbst beider Seelenanteile in die Umarmung mit dem inneren vertrauten Wesenskern geschlossen wird.
Hat sich der Herzfunke erhoben und das gesamte Seelenfeld beider Anteile erhöht, so kann die Konzentration des zentrierten Heilfeldes in beiden Blueprints wirken und die Angleichung der Seelenanteile für die Verschmelzung vorbereiten.
Die innere Stille im Zentrum des Herzens gibt das Voranschreiten der Heilung in beiden preis, klärt den Rhythmus des gemeinsamen höheren Selbst, vertieft und beschleunigt die Transformation in das wahre heilige Herzerleben der Tiefe, Präsenz und Klarheit dieser Verbindung.
Nährt das Wohlgefühl in Eurem Herzkristall, gebt den Kern Eures wahren Innenlebens preis, erkennt den Ursprung der Wahrheit in dieser universell gesegneten Seelenverbindung.
Erhöht Eure Anbindung an die Herzempfängnis Eures Seelenzwillings und lotet die Tiefe des Herzens für die allumfassende Annahme aus.
Das göttliche Netz ist die Herberge Eurer Sehnsucht und je tiefer Ihr beginnt zu fühlen, umso inniger ist die innere Einheit und das Feld der bedingungslosen Annahme wird in beiden Frequenzfeldern erschaffen und mündet in die große Wahrheit der Ganzheit.
Überlasst die Führung für die vollkommene Hingabe an diese Liebe nun komplett den göttlichen Kräften, die die Heilung für Euch auch auf äußerer Ebene initiieren.
Seid Ihr umfangen von den Energien der Phase der kompletten Hingabe an Eurer bewusst transzendentes Herzsein und folgt Ihr den Herzimpulsen für den Dienst mit der göttlichen Quelle, so ist das Ego komplett überwunden und integriert.
Alles ist Euer, frei von jedweden Formen der Erwartungen des Egos.
Die Fließkräfte Eurer eigenen Präsenz ziehen nun den Herzmagnet Eurer Ausrichtung in der Liebe und allen anderen Bereichen in das Sein Eurer gelebten Wahrheiten.

Hier nochmals die Phase 5 der Hingabe im Übergang zur Phase 6 der Resonanz/Aussendung:
(alle Phasen findet Ihr unter Archiv 18. September 2015)

Phase 5:
Hingabe an den göttlichen Dienst, Verinnerlichen der Liebesschwingung
Das Gewahrsein um die höchste göttliche Aufgabe/die Heilmission, über die Einbringung der essenziellen Seelenfrequenz des Blueprints (Blaupause) des intergalaktischen Seins, welches in einem Zwillingsstrahl über die innere Herzfokusarbeit vollkommen geerdet wurde, findet nun auch im zweiten Seelenaspekt Anklang.
Die Resonanzfelder treten in den Austausch, die gemeinsamen Bauelemente der Licht-Seelen-DNS in die freie Entfaltung des neuen multidimensionalen Paradigma hinein zu führen, welches von den Heilfeldern beider gestaltet und in den Raum des Erschaffens geführt wird.
Spätestens hier lösen sich über die Ähnlichkeit der Schwingungsqualität der Tiefentrance jegliche karmische Verstrickungen an andere Lebens- und Liebespartner auf, an die einer der beiden noch gebunden sein sollte.
Phase 6:
Aussendung, Halten bzw. Ausgleich und Harmonisierung der Herzmagnet-Energie, des Resonanzfeldes der göttlichen Schwingung
In der höchsten Intensität des Empfindens findet der Abschluss der Blockadenheilung im Aurasystem der Energie- und Chakrenarbeit statt.
Die Alchemie des Herzresonanzfeldes schiebt sich in den Vordergrund des Fühlens.
Die elementare Verwurzelung aller Chakren im höchsten Bewusstseinskern führt alle Verbindungsfäden des gestalteten und im Urherzen von Mutter Erde geerdeten Innenraumes mit der äußeren Erscheinungsebene zusammen.
Das Ziel der Metamorphose als Gleichnis auf dem Weg in die Bedingungslosigkeit, Freiheit und tiefe Liebesverbindung mit dem Zwillingsstrahl, zelebriert die Gleichwertigkeit dieser göttlichen Partnerschaft auf allen Ebenen.

© Bild und Text Daniela Kistmacher
Texte empfangen Mai & September 2015

Quelle: Die Transformation der Erwartungsenergien

Die heilende Beziehung

Eine Beziehung von zwei bewussten Menschen, denen all dies (Projektionen und andere Wahrnehmungsstörungen) klar ist, birgt ein immenses Potenzial zur Heilung. Aber sie verlangt mehr von uns, als es auf den ersten Blick scheint.

Die grundsätzliche Illusion der Sicherheit, einer der Hauptgründe, warum wir Beziehungen überhaupt so sehr brauchen, hat keinen Platz in einer heilenden Beziehung. Loyalität, Freundschaft, Verlässlichkeit – all dies ja, aber keine Illusionen mehr, mit all ihren Besitzansprüchen, den Kontrollbedürfnissen und der gegenseitigen Sabotage.

Heilung kann nur geschehen in einem Raum von Freiheit, in dem jeder authentisch sein darf, wer er oder sie ist. So selbstverständlich das in der Theorie klingen mag, so schwierig ist es oft zu leben. Und bei Freiheit geht es hier nicht um freie Liebe und wahllosen Sex, sondern darum, den anderen in keiner Weise kontrollieren zu wollen, ihm den Raum zur Entfaltung zu geben, ihn blühen zu lassen. Darum, jede Sekunde die Entscheidung füreinander neu zu treffen.

Eine heilende Beziehung verlangt von beiden Partnern vollständige Bewusstheit über Projektionen und ein ständiges Hinterfragen. Sie beinhaltet die Verabredung, immer zuerst bei sich selbst zu schauen – vor allem dann, wenn es am meisten weh tut. Sie verlangt von beiden, dass der andere gehalten werden kann, wenn er in Projektionen versinkt – eine Aufgabe die große Integrität und Sensibilität erfordert, denn oft sind die Projektionen mir sehr viel Emotion aufgeladen.

Beide Partner müssen den jeweils anderen vollständig als Therapeut und Lehrer anerkennen, müssen es lernen zuzugeben, wenn sie projizieren und bereit sein, Hilfe von ausgerechnet der Person anzunehmen auf die sie eigentlich projizieren. Totaler Respekt, tiefes Mitgefühl und bedingungsloses Vertrauen sind dafür Voraussetzung. Machtspielchen haben hier keinen Platz, Schwäche und Stärke, Rechthaben und Schuld sind Konzepte, die in einer solchen Beziehung ihre Bedeutung mehr und mehr verlieren.

beziehungenerwachen

Die heilende Beziehung erfordert von uns die Kraft und den Mut, hunderte, vielleicht tausende Male über unseren Schatten zu springen. Den Raum und das Herz immer und immer wieder zu öffnen, selbst wenn in uns starke Emotionen wirken und alles in uns nur weglaufen und sich verschließen möchte.

Wir lernen, Schwäche und Irrtum zuzugeben, uns mit dem Schmerz zu zeigen, hierzubleiben, alles hineinzulegen in das Feld des Vertrauens, das wir mit dem Partner kreieren.

Und wir lernen auch uns nicht mehr selbst zu beschränken, unsere Stärke bedingungslos zu leben, unsere Wahrheit zu sprechen. Wenn das gelingt, geschehen Wunder.

Quelle: Die heilende Beziehung . . . | Liebe – Isst – Leben

Shift update 16/2

Willkommen in diesem Universellen 9er Tag in diesem Universellen 9er Jahr. Frequenzen der tiefen Reinigung zeigen ihre Präsenz. Angespannte Situationen werden heute sanft und tief in Heilung gebracht – besonders jene in unseren Beziehungsebenen und die der Finanziellen Ebenen unsere Vergangenheit und ihr beinhaltetes Karm lösen sich auf. Der Duft der Freiheit liegt in unserer Atmosphäre.

Der erwartete Geomagnetische Sturm der Klasse G1 durch den CME von 11 Februar ist heute in den frühen Morgenstunden ( 3:50) – später als prognostiziert eingetroffen und dauert bis voraussichtlich den 18/2 an. So werden- wie bereits gestern unsere technischen Verbindungen in den nächsten Stunden durch Radio Blackouts erheblich eingeschränkt sein.

Durch die Erhöhung der einfließenden Frequenzen durften wir über Nacht einen Wechsel der Emotionalen Ebene durchführen. Viele werden heute ihr Befinden leichter und beschwingter Empfinden. Der Druck in der Atmosphäre wurde erhöht so kann es durchaus zu Übelkeitsattacken und oft verschlossenen Ohren und Nase kommen. Nachts konnten einige beobachten, wie sie mehrere male aus dem Schlaf katapultiert wurden, geschah dann wenn die Energie zu intensiv in den Körpern aufprallte.

Heute begleitet unseren Wandel unser 9. Chakra – Bewusstseins Chakra.

Es hat seine Sitz ungefähr eine Handbreit über dem Seelenchakra – dem Wohnort der Kraft unseres Höheren Selbst lenkt es unsere Seelenbewegungen.

In der Körperwahrnehmung können sich heute unser Zwerchfell, unsere Zirbeldrüse und unser Nervenendungen bemerkbar machen. Auf Seelenebene, werden heute Vergebung (sich selbst und anderen) und Karma Säuberung durchgeführt. Auch Aspekte früherer Leben treten nach Außen.

Verbindungen in Seelenthemen mit anderen leuchten den Tag über aus. Unsere Werte werden beleuchtet und daraus resultiert außerordentliches Wachstum in unserem Bewusstsein. Wir haben die Ehre mit dem Einheitsbewusstsein der Wahrheit in Verbindung zutreten.

So wurden wir in den vergangenen Wochen und Monaten über unser Herzchakra indem sich der Ursprung des Nadial System befindet mit dem des Nadialkörper, dem Nadialplexus und der Nadis Kapsel(Ursprung der Kundalini ) immer wieder mit Vibrationen des Höchsten Dienlichen repariert und gefüttert. Der Ort, wo sich die gesamte Blaupause der Körper und Seelenmatrix befindet, immer in Verbindung zu unserem Zentralnervensystem. In Kombination mit Planetenkonstellationen werden wir aus dem Universum geführt und angeleitet. Zunehmende Heilfrequenzen lassen unseren wahren Körper weiter expandieren um völlige Formwandlung zu erreichen. Erwachen der Kundalini geschieht bereits immer wieder durch Säuberung und Integration höher schwingender Frequenzen und schneller Rotierenden Chakren. Zentriert in Meditation dürfen wir wesentlich einfacher unsere neuen Schlüssel einsetzen.

Venus zieht heute in das Haus des Wassermann – ein wunderbarer Ort der Zukunft und Visionen, Ideen und Werte. Wertvolle ruhigere Bewegungen durch die Gewässer des Prozesses stehen für die nächsten Stunden zur freien Verfügung.

Liebevollen Dienstag

J.A.

P.S: Teilt eure Wahrnehmungen – die Schlüssel/ Werkzeuge sind bedeutend in dieser Evolutionsphase!!

Quelle: Shift update 16/2

Shift update 15/2

Und wieder, wenn wir meinten es gäbe keine Steigerung mehr, mit einem Paukenschlag in die neue Woche!! Nach einem energetisch Pompös Brisanten Wochenende aktivieren

15+2+2+0+1+6=26/8 Universal-Tag, 15+2=17/8 Gregorianischer Kalender, 15 Quersumme 6

Mars im Sextil zu Jupiter im Nordknoten zünden unsere Begeisterungsfähigkeit in unsere vor uns liegenden Gezeiten.

Energetisch aktivieren intensiv unser 6. und 8. (bereits den kristallinen zugeordnet) Chakra.

Das bedeutet unsere Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Diencephalon (Thalamus-zuständig für Sinnesreize) Teile des Hypothalamus (Hormonelles Endokrines System – Gefühle), unsere visuellen olfaktorischen Systeme sind aktiv geschalten, Datenbank der Erinnerung mit ihren Erinnerungsfunktionen, Aspekte des zentralen Nervensystems Ohr- und Sinus- und Augenprobleme können auftreten.

Unsere Universelle Anbindung unser Karma vernetzen sich und zeigen uns unseren Visionen aus den Höheren Reichen und liefern uns sogleich genaueste Anleitungen dazu. Wir dürfen in unsere Wissenspakete des Karmas zugreifen und die wahre Macht der Möglichkeiten nutzen, um unsere jetzigen Beschlüsse umzusetzen.

Spirituelle Alchemie liegt in der Luft!

Mit dem Einsatz der Vibration der Liebe strahlen wir reinstes Kristallines Licht aus jeder Pore unseres Körperfahrzeuges.

Intensiv – Intensiver – Intensivsten, so würden viele die vergangenen Tage beschreiben. Mit einem Turbolader an Vibrationen durch das vergangene Wochenende. Frequenzen zur Ausdehnung unseres Herzraumes/Chakra einfließend über das Kronen-Chakra, bescherten ein geteiltes Wochenende in der Wahrnehmung.

Zum einen war es friedlich mit Leichtigkeit und Frische voller Liebe gefüllt, zum anderen mit tiefen Blicken in unsere Seelen und den damit verbundenen Symptomatiken wie Ängsten, Paniken, Traurigkeit, Unsicherheit, Einsamkeit, aber auch subtile Gefühle der Prüfung von Machthunger, Zwietracht, Neid, Spott, eigentlich mittlerweile uns fremder Energien spülten nochmals ihre Gischt hoch.

Jetzt sind wir erst am Anfang der zweiten Woche dieser unglaublichen Hoch-energetischen Welle aus dem Kosmos und werden am Mittwoch den ersten Höhepunkt erreichen.

Shift persönlich

Auf persönlicher Ebene habe ich ein relativ sanftes Wochenende ( bis auf Samstag Abend verbracht, ruhig, gelassen im engsten Kreis meiner Familie ( mein Mann und meine wunderbaren 3 Kids + dem Freund meiner Großen), Schlüssel genutzt und viel Zeit in Meditation und Natur (Gartenarbeit) verbracht – immer im Zwiegespräch mit EE Michael.

Gut vorbereitet, hatten wir wenigere Probleme die Höchstfrequenzen zu integrieren, na ja wir wurden einfach öfters mal zwischendrin abgeschalten.

Seit Donnerstag diskutiere ich bereits mit EE Michael, weil ich wieder diese extremen Zeitverschiebungen die sich wie Quetschungen der hiesigen Zeit wahrnehmen lassen, wie ich denn in so einem kurzem Zwinkern, denn noch diese langen 3 Dimensionalen Dinge verrichten soll, wo er mich doch auch ständig darauf hinweist noch mehr zu Meditieren um noch leichter durch diese Transformation zu laufen. Wenn ich in meiner Schleife hänge, schickt Michael immer Wissenschaftlich hinterlegte Winks, wie zum Beispiel die Chaostheorie aus der Physik mit dem Phantastischen Ergebnis, wenn Stillstand/Ruhe einkehrt sich alles Neu-kalibriert/ausrichten – Gesetz der Physik.

Auch die Ausdehnung unserer Kristallinen Struktur war die vergangenen Tage ein wirklich opulentes Thema und warum der Mensch nicht die Einfachheit des Universums erkennt und aus jeder Mücke einen Elefanten macht.

Hm, ehrlich gesagt – keine Ahnung – passiert mir Mensch eben auch.

Jedenfalls zum Verständnis, unser NEUER Körper ist Silizium basierend ( Kristallin – flüssig). Im Moment dehnen sich täglich für uns Unmengen von Photonen in kürzer werdenden Abständen in unseren Körpern aus – keine Bange immer nur soviel wie wir auch ertragen können. So leben wir zwar immer noch in einem auf Kohlenstoff basierten Körper, aber auch Silizium ist bereits vorhanden, dieser besteht in etwa aus 65% Wasser (ungefähr 45 kg in jedem Körper), davon stecken in etwa 55% Blutplasma, das wiederum aus 95% Wasser besteht. Wasser verändert den Agregatszustand zu Gasförmig bei 100°C. und dehnt sich am meisten bei -2° / bei Meerwasser -4°C wenn der Salzgehalt hoch genug ist, ansonsten bei 0°C. Bedeutet, ihr Menschen fühlt so, kurz vor unseren Energie Anhebungen, Wärme oder Kälte – verbrennen von Materie (manch einer bekommt sehr warme Füße oder auch kalte Schweißfüße) während der Integration von Energie. Im letzteren Fall transformiert ihr obwohl ihr integriert, Persönliches und auch das Kollektiv. (klingt einfach und kann ich soweit auch nachvollziehen und bestätigen). Ausdehnung von Silizium/ Energie/LICHT fühlen ihr also kurz bevor es geschieht. Meditation zentriert euch dabei in wenigen Minuten. Was so einfach scheint ist jedoch in unserem Kauderwelsch (Gulasch, wie eine Freundin immer sagt) der noch 3 Dimensionalen Lebensform nicht immer einfach anwendbar.

Beobachtet euch Selbst, ein weiterer SCHLÜSSEL in der FORMWANDLUNG.

Als Belohnung für meine langen Dauerhaften Gespräche oder auch lehrreichen Diskussionen mit EE Michael erfuhr ich wieder in einer Himmelblauen örtlichen Begebenheit, vertikal schwebend mit einer Art selbst auslösender (wie Sterne leuchtend) Fernbedienung, wie zwei Licht-Spähren auf mich zukamen und durch mich durchschwebten. In diesem Moment schien die Zeit kurz still zu stehen um dann in Zeitraffer weiter zu fließen, Unendlichkeit und Augenblick gemeinsam vereint ( diese Gnaden- Geschenke erfahre ich öfters und ihre tiefe Liebe und Frieden sind es die mich dann wieder gestärkt in diese Welt entlassen).

Geschenke und Schlüssel die nun jeder mit Vertrauen empfangen darf.

Dachte ich nach dem Wochenende der Kelch der Symptomatiken sei vorübergegangen, hatte es mich heute mit einer unglaublichen Energiewelle um ca 12:00 doch noch erwischt – klar Montag, leben wir doch noch mit unseren physischen Körpern in dieser Welt, wo sich noch immer 3 Dimensionales Kauderwelsch im Außen vergnügt – Übelkeit vom feinsten, vergleichbar mit einer Fischvergiftung, in kurzen Abständen (alle 15 min) Entleerung aus allen Körperöffnungen vor allem Oral. Ab 13:30 unsere Ajna stark vibrierend – zusätzlich. Um 16:45 war der ganze Spuk vorbei. Nur der PC will nicht so ganz wie ich will ( deshalb alles heute etwas später – war wohl so gewollt für die Updates zu heute Nachmittag), und das wird auch die nächsten Tage noch weiter so verbleiben sagt mir EE- Michaels Stimme im Herzen.

Bitte die Kern-aussage von EE MICHAEL im Fokus behalten , ZENTRIERT in BALANCE in der LIEBE, am besten mit zusätzlichen MEDITATIONEN diese Woche, die Umstrukturierung des KÖRPERS zulassen, AUßENFELD REDUZIEREN, und die bereits erhaltenen WERKZEUGE/SCHLÜSSEL einsetzen.

Fantastisch Friedvollen Wochenstart in Runde 2 der exponentiellen Energiewelle

J.A.

Quelle: Shift update 15/2