Shift Update 30/12

 

Die Energien von gestern auf heute haben sich ziemlich radikal verändert, denn VENUS betritt heute den SCHÜTZEN – empfange die Umarmung des Universums, gefüllt mit  Freude Freiheit Liebe. Die aktivierten Lichtcodes 3 und 5 durchdringen unsere Schichten und unser Herz expandiert in den letzten Stunden des Jahres mehr als in den vergangenen Zeiten diesen Jahres. WIR VERSCHMELZEN MIT DER UNENDLICHKEIT DES KOSMOS.Das T Quadrat von MOND, CHIRON, SATURN und NEPTUN drückt nochmals einen mächtigen BUTTON der FREISETZUNG von alten PROGRAMMIERUNGEN – PFADEN – PARADIGMEN um uns in dasNEUE 9 JAHR zu navigieren.Am 28 Dezember hat unsere Sonne einen M1.8 Flare ( 12.45 Universal Zeit) der auf unsere Erde gerichtet war und hier letzte Nacht  eingetroffen ist und heute noch nachwirkt. Die Energetische Signatur dieses Feuers ist für die gemeinsame Nutzung bestimmt. Wir feiern in diesen Stunden den Rückblick in die Vergangenheit und beobachten die Verschiebung in die WIEDERGEBURT.Überall wo sich in den letzen  des Jahres noch Altes lösen durfte, sei es in Beziehungen mit unseren Mitmenschen, Veränderungen von Wohnorten oder Verschiebungen in den Berufsfeldern jedes einzelnen. Auch die Wanderungen durch die DUNKLEN NÄCHTE der SEELE – in Schmerzhaften Integrationen und Körperlichen aufbäumen unserer alten Strukturen. ALLES DIENT NUR EINEM ZWECK –ERKENNE WER DU BIST – DAS WUNDERBARE WESEN AUS DER SCHÖPFERQUELLE SELBSTDer momentane Zyklus wurde am 25. Dezember eingeleitet und lässt uns mit unseren Planeten synchron – in EINHEIT – ONE  –  Verbunden und Einheitlich  wir mit einer Geschwindigkeit von 965.606,4 km/h durch den Kosmos schweben. Enden wird dies am 6. Januar wo sich die Konstellationen wieder ändern.Der erste Wellenzyklus im Neuen JAHR 9 (2 0 1 6= 9) und dem ersten Universal Monat 1  wird von der FREQUENZ 9/1 bestimmt. Diese Codierung zeigt uns bereits sehr früh, Vorschau und Projektion – unseren Höhepunkten und Intentionen. Das wird mit einer neuen Sanftheit von die gerüttelten Lichtwesen von statten gehen. Begleitet von der Höchstschwingenden Frequenz der 44/8 was uns heute schon den Hauch der UNENDLICHKEIT spüren lässt.Wir bewegen unsere eigene Wahrheit in die Gegenwart. Ideen und Planungen kommen an die Oberfläche des LICHTES . Die Methaphorik leitet Bewusste Gedanken  unseres Weges um diesen zu ebnen, unsere Selbstverantwortung beginnt. In der wahren Wirklichkeit der Realität des Kosmos in Raum und Zeit zu wachsen.J.A.

Quelle: Shift Update 30/12

Advertisements